"Beat": Amazon stellt Serie über Berliner Techno-Szene vor

„Hier spielt kein Charts-Techno"

Es schien mehr wie eine Frage der Zeit, doch nun hat Amazon die Berliner Techno-Szene als Handlungspunkt einer ihrer neuen Serien auserkoren. Hier findet ihr die ersten Infos zu "Beat".

Die zunehmende Kommerzialisierung der Techno-Szene scheint weiterhin kein Ende nehmen zu wollen. Nun scheint auch Amazon die Subkultur für ein Serien-Projekt für sich entdeckt zu haben. Die Handlung der 7-teiligen Serie "Beat" soll in der Berliner Techno Szene angesiedelt seid und liest sich sich erschreckend Cliché-beladen.

Jannis Niewöhner spielt einen drogensüchtigen Club-Promoter welcher die Polizei beim Kampf gegen russische und arabische Organhändler innerhalb der Club-Szene unterstützen soll. Als Drehorte für das Krimi-Drama dienten unter anderem das Watergate, Kraftwerk und das KitKat.

Regisseur Marco Kreuzpaintner scheint die Sorgen vieler Techno-Fans bereits zu ahnen und schiebt vielsagend voraus: „Hier spielt kein Charts-Techno, sondern knallharter Berghain-Techno“. Wir bleiben gespannt ob sich die "No Photo"-Policy einer Berliner Clubs nicht auch in diesem Fall bezahlt gemacht hätte.

Empfohlene Themen

U2 (Pressefoto 2017/Anton Corbijn)

U2 brechen Konzert in Berlin ab - und kündigen Ersatztermin an

Bono verliert Stimme, Entwarnung vom Arzt für Köln Konzert
U2 spielten gestern ihre zweite Show in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Für die Fans war es ein kurzes Vergnügen: nach fünf Songs verließ Bono die Stimme und er musste das Konzert vorzeitig beenden. Der Nachholtermin wurde heute bekannt gegeben.