Blog-Konferenz: Wissenschaftler ruft zu zivilem Ungehorsam auf

Viele Regelungen im neuen Urheberrecht obsolet

Auf der Blogger-Konferenz re:publica in Berlin hat der Konstanzer Informationswissenschaftler Rainer Kuhlen die Bloggerszene dazu aufgerufen, bestehende Vorgaben beim Urheberrecht ganz bewusst zu brechen. Darüber hinaus wurde eine von Tim O`Reilly angeregte Blogger-Ethik mehrheitlich kritisch bewertet.

Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Professor für Informationswissenschaft an der Universität Konstanz, betreibt die Seite Nethics - Portal zur Informationsethik. In der Podiumsdiskussion zum Thema "Brauchen wir eine Blog-Etikette?" hat er die versammelten mehreren hundert Blogger aus allen Teilen der Republik dazu aufgefordert, das Urheberrecht bewusst zu brechen, wo es inzwischen obsolet sei. Dazu müsse man notfalls auch Abmahnungen in Kauf nehmen.

Manche Regelungen des Urheberrecht würden nur noch von Anwälten fortgeschrieben und deshalb müsse die Konsequenz ziviler Ungehorsam sein, um die Unsinnigkeit vieler überkommener Regelungen deutlich zu machen und die Politik zum Handeln zu zwingen. Zum Beispiel hält er Vorgaben, keine geschützten Bilder als Zitat in Weblogs veröffentlichen zu dürfen für unsinnig. Kuhlen ist Sprecher des Aktionsbündnisses "Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft", das seit Jahren gegen das einseitig an den Interessen der kommerziellen Verwerter ausgerichtete neue Urheberrecht kämpft.

Im Übrigen wurde in der Podiumsdiskussion eine einheitliche Blogger-Ethikette überwiegend abgelehnt, wie sie von Web 2.0-Namensgeber und Internetguru Tim O`Reilly gefordert wurde.
Blogs erhielten einen Mehrwert dadurch, dass sie subjektive und freie Meinungsäußerung zuließen und sich dadurch von der traditionellen Formen des Journalismus unterschieden. Eine einheitliche Regelung leiste lediglich der Zensur Vorschub. Anlass der Diskussion war eine Morddrohung gegen eine US-Bloggerin.

Die re:publica 07 findet vom 11.-13.4.2007 in Berlin (Kalkscheune) statt.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Triff uns bei der Content Creation Week vom 11. bis 14. September 2017 in Berlin
TONSPION TIPP

Triff uns bei der Content Creation Week vom 11. bis 14. September 2017 in Berlin

24 Experten-Workshops zum Thema "Kreative Inhalte" in der Blogfabrik
Vom 11. bis 14. September 2017 findet erstmals die Content Creation Week in der Berliner Blogfabrik statt. Im Zentrum der Konferenz stehen die Fragen: Wie entsteht guter Content und was macht digitale Inhalte erfolgreich? Wir sind mit dabei und teilen unsere Erfahrungen.
Ein jubelnder Musiker auf der Bühne

Submithub: So schickst du deine Musik an Blogs

Eigene Musik promoten und persönliches Feedback einholen
Wie jeder große Musik-Blog erhalten auch wir täglich Unmengen an neuer Musik via Mail oder sogar per Post. Das ist umständlich und umweltschädlich. Wenn ihr uns eure Musik über Submithub schickt bekommt ihr Feedback – garantiert!
Musikindustrie klagt gegen YouTube-mp3.org

Musikindustrie klagt gegen YouTube-mp3.org

Deutsche Ripping-Website im Visier der Plattenfirmen
Die großen Plattenfirmen der US-Musikindustrie haben die Betreiber der Ripping-Seite YouTube-mp3.org verklagt. Sie soll für mehr als 40 Prozent des illegalen Musik-Rippings verantwortlich sein.