Bushido sagt seine komplette Tour ab

Zum zweiten Mal hintereinander

Nur eine Woche vor Tourstart sagt der Rapper all seine kommenden Konzerte ab. Bereits letzten Herbst hätte die Tour stattfinden sollen, neue Dates sind noch nicht bekannt.

Einiges los im Hause Ferchichi. Erst die Trennung von seinem langjährigen Freund und Geschäftspartner Arafat, kurz darauf angebliche Streitereien auf seinem Grundstück. Die Musik steht bei Bushido schon lange nicht mehr im Zentrum der Aufmerksamkeit, so scheint es angesichts der Schlagzeilen. Dabei hätte es auf seiner anstehenden "Black Friday"-Tour, deren Start für Freitag geplant war, doch genau wieder darum gehen sollen. In einem ausführlichen Facebook-Post cancelt der Rapper nun jedoch alle Dates.

Hallo Leute,
wie ihr alle sicherlich schon mitbekommen habt, muss die kommende Tour leider abgesagt werden. Sicherlich ist eine Woche vor Tourstart ziemlich kurzfristig, aber wir haben wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen wollen, um eine Durchführung der Tour realisieren zu können.
Letztendlich war es uns nicht möglich. Euch nun ein zweites Mal zu enttäuschen fällt mir sehr schwer, seid sicher, dass die Gründe gravierend waren.

- Bushido auf Facebook

Bereits letzten Herbst wollte Bushido sein letztes Album "Black Friday" live präsentieren, doch damals kam ihm laut eigenem Statement ein Bandscheibenvorfall dazwischen. Dieses Mal wird der Berliner weniger konkret und bittet seine Fans lediglich um Vertrauen. Für die kommende Tour - so sie denn stattfindet - will er mit neuem Team an den Start gehen.

Video: Bushido - "Sodom & Gomorrha"

Alle wichtigen Rap-Neuheiten in einer Playlist - folgt unserer kuratierten Auswahl auf Spotify!

Empfohlene Themen