Bye Bye MP3.com

Gestern wurde eine der renommiertesten MP3 Seiten im Netz vorläufig abgeschaltet. Unzählige MP3s von über 250 000 Musikern auf MP3.com wurden damit in die digitalen ewigen Jagdgründe befördert. Doch der neue Besitzer CNET verspricht den Musikern ein Comeback mit zahlreichen Verbesserungen.

Wie bereits berichtet, möchte CNET den zuletzt von Vivendi Universal arg verunstalteten Service MP3.com für die nächsten Jahre wieder fitmachen. Dafür wurde aber rigoros alles gelöscht, was bisher auf die Server von MP3.com geladen wurde. Überwiegend nutzten Amateurmusiker auf der ganzen Welt den Hosting-Service von MP3.com.
Auch in Zukunft sollen Musiker wieder ihre Musik kostenlos bei MP3.com hosten können. Dabei will CNET seine Erfahrungen mit seinen diversen Software-Portalen wie Download.com oder GameSpot einfließen lassen. Welche Änderungen genau geplant sind, ist bisher noch nicht bekannt.

Für Musiker gibt es vergleichbare Dienste etwa bei mp3.de, besonic.de oder myownmusic.de. In Österreich hat sich der FM4 Soundpark als unerschöpfliche Quelle für Musik vom Musikernachwuchs etabliert. (ur)

Thema: 

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

Myspace oder besser gesagt Murdochspace?

Immer mehr User wenden sich enttäuscht ab
Dass Myspace bald nicht mehr die erste Anlaufstelle für viele User bleibt, hat sich abgezeichnet und ist für viele Leute nichts Neues. Ob die Ära Myspace aber wirklich zu Ende geht? Darüber kann nur spekuliert werden. Die Indie-Rock Band Bones auf Louisiana kann darüber auf jeden Fall ein Liedchen singen.
Was macht eigentlich... MP3.com?

Was macht eigentlich... MP3.com?

Zurück in die Zukunft mit dem ehemaligen MP3-Giganten
Ende der 90er-Jahre machte MP3.com das MP3 Format weltweit populär. Tausende von Bands und Musikern aus der ganzen Welt veröffentlichten ihre Musik beim US-Anbieter. Nach einigen Turbulenzen und neuen Geschäftsmodellen kehrt MP3.com nun wieder zurück zu den Wurzeln und öffnet seine Server für Musik aller Art.
MP.com Gründer mit neuem MP3 Archiv im Netz

MP.com Gründer mit neuem MP3 Archiv im Netz

Michael Robertson kehrt zurück mit MP3Tunes.com
Ende der 90er legte sich Michael Robertson mit seinem Angebot MP3.com mit der Musikindustrie an - und verlor. Nun hat er ein neues Angebot unter dem Namen MP3Tunes.com ins Leben gerufen. Vieles klingt wie damals. Und doch ist alles anders.
"MTV für die Internet-Generation"

"MTV für die Internet-Generation"

Das Freundesnetzwerk MySpace macht von sich reden
Während im Radio immer die selben Titel laufen und im Musikfernsehen außer Dating-Shows und dem Selbstverstümmelungs-Klamauk "Jackass" eigentlich kaum noch etwas zu sehen ist, lässt sich neue Musik am Besten im Internet entdecken. Diesen Umstand macht sich das soziale Netzwerk MySpace zu Nutze.

GEMA kills music?

Verwertungsgesellschaft bremst Online-Musik aus
Die Wege der GEMA im Internet sind unergründlich. Nun hat die GEMA angekündigt intensiv nach unangemeldeten Musik-Downloads zu forschen. Der Haken an der Sache: niemand kann die geforderten GEMA-Gebühren für free Downloads bezahlen. Aber es gibt Alternativen.