Casper und Ahzumjot zu Gast bei "Late Night Berlin"

Der Auftritt im Clip

Gestern feierte mit "Late Night Berlin" die neue Late-Night-Show von Klaas Heufer-Umlauf ihre Premiere. Musikalische Akzente setzten dabei Casper und Ahzumjot. Nicht die schlechteste Wahl für einen Showauftakt.

Was wäre eine Late-Night-Show ohne Musik? Schonmal ziemlich öde. Deswegen ist es nicht weiter verwunderlich, dass man sich für die Premiere von "Late Night Berlin" neben einer Studioband auch noch den Auftritt eines musikalischen Hochkaräters gesichert hatte. Die von Klaas Heufer-Umlauf moderierte Sendung schloss mit einer energiegeladenen Perfomance von Casper, der mit Ahzumjot den Track "Lass sie gehen" von seinem letzten Album präsentierte.

Wer den personifizierten Live-Abriss auf Caspers regulären Konzerten gewohnt ist, war dann vielleicht sogar etwas enttäuscht. Trotz stimmiger (wenn auch etwas schmuckloser) Kulisse und grundsolidem Auftritt hatte das Ganze natürlich wenig von dem Zauber eines Festivalslots - dafür ist so eine Studiosituation einfach nicht gemacht.

Seht euch den Mitschnitt hier nachträglich an:

Video: Casper feat. Ahzumjot - Lass sie gehen (live)

Schon Fan? Like hier unsere neue Rapspion-Seite auf Facebook!

Casper - Lang lebe der Tod

Casper

Caspers musikalischen Werdegang findet man in dieser Form wohl nur in Ausnahmefällen im Deutschen Rap: Benjamin Griffey versucht sich zunächst als Sänger mehrerer Hardcore-Bands, bevor er seine Liebe zum Rap entdeckt.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

Die Toten Hosen, Marteria &Casper, Kraftklub, K.I.Z., Trettmann u.a.

Tausende Menschen ziehen durch Chemnitz und missbrauchen den Mord an Daniel H. für ihre Zwecke. Nun gilt es, gegen die rechte Hetze aufzustehen. Einige Bands riefen am Montag ihre Fans dazu auf, in Chemnitz Gesicht zu zeigen. 65.000 folgten dem Aufruf.