Chromecast Audio wird eingestellt - Die 5 besten Alternativen

Alte Stereoanlage WLAN-fähig machen

Wer seine Hi-Fi-Anlage ins Streaming-Zeitalter bringen wollten, konnte bisher auf die Allzweckwaffe Chromecast Audio zurückgreifen. Nun wurde die Produktion überraschend eingestellt. Wir haben 5 Alternativen mit denen ihr Spotify, Apple Music & Co. auf eure Anlage streamen könnt. 

Eigentlich schien der Chromecast Audio von Google stets wie die perfekte Lösung, um alte Stereoanlagen WLAN-fähig zu machen und ihnen somit den Sprung ins Streamingzeitalter zu ermöglichen. Die Vorteile des Adapters waren klar gesetzt: kleine Maße, günstiger Preis und denkbar einfach in der Einrichtung und Verwendung. Nun hat Google bekannt gegeben, dass die Produktion des Chromecast Audio eingestellt wird. 

Ob man im Hause Google nun lediglich unzufrieden mit den Verkaufszahlen war oder man die Nutzer lieber zu den teureren "Google Home"-Alternativen drängen möchte, sei dahingestellt. Aktuell findet man die letzten Modelle online noch für ca. 25€. Da Google ebenfalls angekündigt hat, den CCA weiterhin zu unterstützen, lohnt sich ein schneller Kauf also noch. 

Lange Zeit galt der Chromecast Audio - insbesondere wegen des geringen Preises - als alternativlos in seinem Segment. Da wir nun aber gezwungen sind, einen würdigen Nachfolger zu finden, stellen wir euch 5 Alternativen vor, die den Job genau so gut erledigt bekommen. 

1. Audiocast M5

Zum Verwechseln ähnlich: Der Audiocast macht kein großes Geheimnis daraus, welchem Gerät hier nachgeeifert wird. (Quelle: iEAST / Audiocast)

Preis: ca. 35€
Verbindung: WLAN, AirPlay

Die optische und namentliche Ähnlichkeit zum Chromecast Audio dürften auch hier kein Zufall sein. Ähnlich verhält es sich auch mit der Einrichtung und Nutzung: wer den Chromecast kennt, kennt den Audiocast. Nach kurzer Einrichtung via App ist merkt man hier kaum einen Unterschied zum prominenten Bruder. 

2. Rocki Play

In manchen Varianten ein wenig bunter, ansonsten aber kaum vom Chromecast Audio und seinen Fuktionen zu unterscheiden: Rocki Play. (Quelle: Rocki)

Preis: ca. 40€
Verbindung: WLAN, Bluetooth, AirPlay

Mehr "Alternative" geht wohl kaum. Denn auch das ursprüngliche Kickstarter-Projekt "Rocki" wirkt - abgesehen vom Optischen - wie eine 1:1 Kopie des Chromecast Audio. Einfache Einrichtung und ein Funktionsumfang, welcher auf das Minimum reduziert wurde. Für all diejenigen, die einfach nur ihre Musik via Spotify Connect oder AirPlay auf ihre Stereoanlage streamen wollen, dürfte das die perfekte Lösung sein.

Dadurch, dass gleich mehrere Rocki Plays zeitgleich mit dem selben Smartphone verbunden werden können, wird sogar ein Multiroom-Setup möglich. Und wer nicht auf farbenfrohes Design im Wohnzimmer steht, bekommt das Gerät zum Glück auch in schlichtem Schwarz.

3. D-Link Wireless Audio Extender

Andere Optik, im Funktionsumfang jedoch quasi deckungsgleich mit dem Chromecast Audio. (Quelle: D-Link)

Preis: ca. 40€
Verbindung: WLAN, AirPlay

Auf den ersten Blick würde man dem Wireless Audio Extender von D-Link wohl kaum einen direkten Zusammenhang mit einer HiFi-Anlage unterstellen. Doch auf der Unterseite verbirgt sich sich ein 3,5mm-Anschluss. Das Gerät wird platzsparend direkt in einer Steckdose positioniert und fungiert neben seinen Streaming-Aufgaben auch gleichzeitig noch als WLAN-Repeater, um WiFi-Funklöcher in der Wohnung zu schließen.

Mittlerweile wurde die aktive Produktion dieser Version zwar ebenfalls eingestellt, das Gerät findet man aber noch zur Genüge im Netz. 

4. Yamaha WXAD-10 MusicCast Adapter

Wenn es um's Design geht, dürfte der WXAD-10 in diesem Ranking wohl klar die Nase vorn haben. (Quelle: Yamaha)

Preis: ca. 125€
Verbindung: WLAN, AirPlay, Bluetooth

Wer bereit ist, etwas tiefer in die Tasche zu greifen, bekommt mit dem Yamaha WXAD-10 ein Gerät, welches auch optisch einiges hermacht. Mit WLAN, AirPlay und Bluetooth ausgestattet, sollten hierbei eigentlich keine Wünsche offen bleiben.

Einziges Problem: Yamaha integriert das Gerät in das hauseigene "MusicCast"-System und setzt dort auf eine eigene App zur Bedienung. Hier empfiehlt es sich also, sich vorab genau zu informieren, wie komfortabel sich die jeweilige Nutzungsart gestaltet. 

Silvercrest SMRA

Ein Dongle im Großformat? Das richtige Gerät für all diejenigen, die nichts mit der platzsparenden Konkurrenz anfangen können. (Quelle: Silvercrest)

Preis: ca. 50€
Verbindung: WLAN

Der Silvercrest SMRA 5.0 A1 hat mittlerweile sogar seinen Weg in das Sortiment deutscher Discounter gefunden. Abschrecken sollte man sich davon jedoch nicht lassen, denn die Testergebnisse sind durchweg positiv. Der Funktionsumfang ist auf das Wesentliche reduziert, dafür wird die Kernaufgabe jedoch bestens erfüllt.

Der Silvercrest SMRA dürfte dementsprechend die richtige Wahl für all diejenigen sein, die lieber ein vollwertiges Hardware-Gerät als nur ein kleines Dongle haben möchten. 

► Alternativen für Chromecast Audio bei Amazon

Empfohlene Themen

True Wireless: Die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer

8 Alternativen zu Apples AirPods

Apple mag die True-Wireless-Kopfhörer 2017 prominent gemacht haben, mittlerweile gibt es aber viele gute Alternativen, die besseren Klang und zusätzliche Features bieten. Wir stellen euch einige der besten Modelle genauer vor. 

CES 2019: Die Audio-Highlights der Messe im Überblick

"True Wireless"-Kopfhörer, legendäre Turntables und 3D-Audio-Innovationen

Die ganz große Aufmerksamkeit bleibt ihnen oftmals verwehrt, doch jährlich werden auf der CES-Messe diverse Innovationen und spannende Neuerungen aus dem Audio-Bereich vorgestellt. Wir haben für euch die Highlights in diesem Jahr zusammengestellt. 

Technics präsentiert neuen DJ-Plattenspieler SL-1210MK7

Die Legende ist zurück!

3,5 Millionen Verkäufe sprechen für sich. Der SL-1210 von Technics gehört zu den absoluten Must-Haves, wenn es um DJ- und Audio-Equipment geht. Nun präsentiert Technics endlich den langerwarteten Nachfolger und erfüllt einige der ewigen Featurewünsche. Hier gibt es alle Infos zum neuen SL-1210MK7.

Meistgeklickt