The Cure arbeiten an neuen Songs

Sänger Robert Smith schreibt bereits an neuem Material

Der Sänger von The Cure hat bekannt gegeben, an neuen Songs für die Band zu schreiben: Inspiriert wurde Robert Smith von den Bands, die er für das Meltdown Festival zusammenstellte. Dort spielen unter anderem Nine Inch Nails, My Bloody Valentine, Mogwai, The Notwist und viele mehr.

2018 feiert die legendäre New-Wave-Band The Cure 40-jähriges Bandjubiläum und das letzte reguläre Album „4:13 Dream“ erschien vor zehn Jahren. Sänger Robert Smith verriet nun, dass er ein Studio anmietete, um darin an neuen Songs für die Band zu arbeiten. Seine Inspiration war sein Kurator-Job für das Meltdown Festival, für das er das Line-Up zusammenstellte. Diese Arbeit war der Ansporn für die neuen Songs:

„A catalyst, because I’ve suddenly fallen in love with the idea of writing new songs“.

Video: Friday I’m In Love

Neben Acts wie Nine Inch Nails, My Bloody Valentine, Mogwai, The Notwist, Deftones, Placebo oder The Libertines wird auch ein Teil von The Cure dort auftreten, wobei es keine normale Set-List geben wird, sondern Interpretationen der Songs mit verschiedenen anderen Musikern auf der Bühne. Das Festival wird vom 15. Bis 24. Juni 2018 am Londoner Southbank Centre stattfinden.

Am 7. Juli findet ebenfalls in London die Geburtstagsparty von The Cure im Londoner Hyde Park statt, zu der sich Smith auch hochkarätige Acts geladen hat: Bei diesem Festival treten unter anderem Interpol, Slowdive, Ride und die Editors auf – und natürlich The Cure als Hauptact, wo es laut Smith idealerweise bereits ein paar neue Songs zu hören geben soll.

Empfohlene Themen