The Cure: Robert Smiths liebste 80er Songs in einer Playlist

Von Joy Division bis Bananarama

Robert Smiths Band The Cure wurde in den 80er-Jahren weltberühmt. Aber was beeinflusste seine Musik? Das zeigt diese Playlist, die er für einen Radiosender zusammenstellte.

So ganz überraschend ist diese musikalische Zusammenstellung nicht: zwischen Pop und Alternative Rock ist auch die Musik seiner Band angesiedelt.

Neben Synthiepop von ABC, Soft Cell oder Depeche Mode, stand Smith in den 80ern auf düsteren Rock von Psychedelic Furs, The Jesus And Mary Chain und natürlich Joy Division, die sich im gleichen Jahr wie The Cure gründeten.

Und wie bei seiner eigenen Musik ist auch immer eine Prise eingängiger Chartspop im Spiel, hier in Form von Bananarama und Mel & Kim und daneben einige zeitlose Klassiker von David Bowie, Prince, Chaka Khan oder Kate Bush. 

Wer die 80er nicht selbst miterlebt hat, wird hier in eine der spannendsten Dekaden der Popmusik entführt, in der plötzlich alles ging. In der Indielabels wie Pilze aus dem Boden sprossen und der Sampler ganz neue Produktionstechniken ermöglichte. 

The Cure selbst feierten auch in den 80ern ihre größten Erfolge. Hier könnt ihr die 10 besten Songs von The Cure hören.

Die Playlist stellte Robert Smith 2014 für eine Radiosendung zusammen, in der er zwei Stunden lang seine Lieblingsmusik spielte. 

Empfohlene Themen