The Cure spielen ihre Greatest Hits in Berlin

Die Bilder des Konzerts vom 18. Oktober 2016 in der Berliner Arena am Ostbahnhof

The Cure gaben gestern ein fast dreistündiges Konzert in der Arena am Ostbahnhof und zeigten, wie erstaunlich gut sich ihre Musik gehalten hat. 

Robert Smith ist eine Ikone, seit 40 Jahren ist er im Musikgeschäft, seine Vogelnest-Frisur ist ein viel kopiertes Markenzeichen. Wie schüchtern und unsicher er immer noch ist, wird spürbar, als er am Ende des Konzerts erstmals drei vorsichtige Schritte aufs Publikum zugeht, um sich zu verabschieden. Obwohl ihm sein Publikum vorher fast drei Stunden zu Füßen liegt und an seinen Lippen hängt. 

The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)
The Cure live in Berlin 2016 (Foto: (c) Uwe Schumacher) - Alle Fotos dieser Seite dürfen kostenlos verwendet werden gegen Link auf diese Seite und Nennung des Fotografen.

Bereits der erste Song "Shake Dog Shake" zeigt, wie wenig The Cure - im Gegensatz zu manchen Zeitgenossen - von ihrer jugendlichen Frische verloren haben. Einige ihrer Songs könnten gut und gern auch im Jahr 2016 erschienen sein. Andere lassen eine Zeit aufstehen, die vielleicht die aufregendste in der jüngeren Musikgeschichte war.

Nämlich die Zeit, als Punk die etablierte Musikszene in Schutt und Asche gelegt hatte und dann Bands wie The Cure, Cocteau Twins oder Depeche Mode die Bruchstücke neu zusammen setzten und Popmusik ganz neu erfanden. Eingängig, aber nie angepasst. Und immer ganz eigen.

The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)
The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)

The Cure zeigen auch heute noch Millionen von Bands da draußen, dass vier einfache Akkorde zwar locker für einen guten Song reichen, aber nur wer wirklich markant und wiedererkennbar ist, wird sich am Ende durchsetzen und über Jahrzehnte die ganz großen Arenen füllen.

Und es gibt im Musikzirkus kaum jemanden, der so einen hohen Wiedererkennungswert besitzt wie dieser Robert Smith, der mit 57 immer noch so klingt wie mit 20 und dessen latenter Weltschmerz eine ganze Generation Melancholiker geprägt hat. 

Trotzdem ist das Publikum erstaunlich gut gemischt, es ist kein "Oldie"-Publikum wie bei vielen anderen Konzerten dieser Art, sondern The Cure sprechen offenbar auch eine Generation an, die nicht in den 80ern ihren ersten Liebeskummer hatte und sich dabei von Robert Smith trösten lassen musste.

Am Ende sind es genau diese Songs, die The Cure unsterblich machen: "Friday I'm In Love", "Lovesong" oder "Boys Don't Cry" sind ganz nah dran sind am perfekten Popsong. Obwohl sie damals von der Indieszene noch als zu seicht und poppig belächelt wurden, scheint gerade im Gegensatz zwischen Leichtigkeit und unendlicher Schwermut das Genie des Songwriters Robert Smith durch.

The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)
The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)
The Cure in Berlin 2016
The Cure live in Berlin 2016 (Foto: Uwe Schumacher)

The Cure Setlist Berlin am 18.10.2016

  1. Shake Dog Shake
  2. Fascination Street
  3. A Night Like This
  4. The Walk
  5. The Baby Screams
  6. Sleep When I'm Dead
  7. Push
  8. In Between Days
  9. Friday I'm in Love
  10. Boys Don't Cry
  11. Pictures of You
  12. High
  13. Lovesong
  14. Just Like Heaven
  15. From the Edge of the Deep Green Sea
  16. Want
  17. alt.end
  18. One Hundred Years
  19. Give Me It
    Zugabe:
  20. It Can Never Be the Same
  21. Sinking
  22. Burn
  23. A Forest
    Zugabe 2:
  24. Dressing Up
  25. Lullaby
  26. Never Enough
  27. Wrong Number
    Zugabe 3:
  28. The Perfect Girl
  29. Hot Hot Hot!!!
  30. The Caterpillar
  31. Let's Go to Bed
  32. Close to Me
  33. Why Can't I Be You?

Empfohlene Themen

Verti Music Hall: Neue Konzerthalle in Berlin

Verti Music Hall: Neue Konzerthalle in Berlin

Erste Konzerte von Jack White, George Ezra und Fever Ray
Im Oktober 2018 öffnet mit der Verti Music Hall eine neue Konzerthalle ihre Pforten. Direkt neben der Mercedes Benz Arena auf der neuen Ausgehmeile an der East Side Gallery entsteht eine Location für 4350 Besucher.
Ufo361 - James Dean (Bild: Video / Youtube)

Ufo361 featured Quavo auf seinem neuen Song

Deutsch-amerikanische Kollaboration der Superlative
Mittlerweile ist es mehrere Monate her, dass Ufo361 ein Foto mit Migos-Member Quavo aus dem Studio postete. Nun gibt es endlich das kreative Ergebnis in einem Musikvideo zu sehen.
Photo: The Cure

Kiss me, Kiss me, Kiss me: Die zehn besten Alben von The Cure

Mit Pop und Postpunk zeitlos durch 40 Jahre Musikgeschichte
Seit mittlerweile 40 Jahren und immer noch mit verschmiertem Lippenstift und Kajal unterwegs, sind The Cure um Sänger Robert Smith der Beweis dafür, dass Melancholie und Melodien ein unzertrennliches Paar sind: Und mit Alben für die Ewigkeit zeigt die Band zudem, wie man in absoluter Schönheit altern kann.
The Cure

40 Jahre The Cure: Die 10 besten Songs

Von "A Forest" bis "Lovesong" - Die ultimativen Hits
Auf ihrem Konzert zum 40. Bandjubiläum spielten The Cure ihre größten Hits aus 40 Jahren. Hier sind die unserer Meinung nach ultimativen Hits von The Cure. 

Aktuelles Album

The Cure – Desintegration

The Cure - Disintegration

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Es ist der "Spiderman is coming tonight"-Refrain von "Lullaby", der The Cure 1989 trotz aller Düsternis auch weit außerhalb ihres eingeschworenen Frankreises enorme Anerkennung beschert. Als das dazugehörige Album "Disintegration" erscheint, hat die Band bereits zwölf Jahre und sieben Longplayer auf der Uhr.