Das sind die 10 Top-Verdiener im US-Musikgeschäft

Streaming für die Portokasse

Jedes Jahr veröffentlicht das Billboard Magazine die Liste der 40 Top-Verdiener im Musikgeschäft. Und überrascht mit Namen, die man dort nicht erwartet hätte. Doch eine andere Tatsache überrascht noch viel mehr.

Die Billboard Money Makers List ist mit Vorsicht zu genießen. Denn sie zeigt nur einen Bruchteil der Einnahmen der Superstars des Musikgeschäfts. Sie bezieht sich nur aufs Einkommen in den USA durch Verkäufe, Streaming, Konzerteinnahmen und Verlagsrechte. Nicht berücksichtigt wird der große Batzen Geld, den bekannte Stars mit Merchandising, Werbung oder außerhalb der USA einspielen. 

Hier die Top 10 Money Makers und ihre Einnahmen:

One Direction
One Direction

One Direction haben gut Lachen: Die Briten sind die Großverdiener im US-Musikgeschäft

1. One Direction: 46 Millionen Dollar

2. Katy Perry: 30 Millionen Dollar

3. Justin Timberlake: 28 Millionen Dollar

4. Billy Joel: 26 Millionen Dollar

5. The Eagles: 26 Millionen Dollar

6. Luke Bryan*: 25 Millionen Dollar

7. Paul McCartney: 24 Millionen Dollar

8. George Strait*: 23 Millionen Dollar

9. Jay-Z: 22 Millionen Dollar

10. Jason Aldean*: 20 Millionen Dollar

Streaming mit geringstem Anteil

Noch überraschender als diese Liste, in der prominente Namen wie Madonna, Taylor Swift, Lady Gaga oder Eminem fehlen, weil sie deutlich weiter hinten liegen, ist die Zusammensetzung der Einnahmen. Die Einnahmen aus dem Streaming fallen mit rund 1 Prozent selbst für diese Großverdiener erstaunlich gering aus und dürften eben die Portokosten bezahlen.

Ausnahmen: Ausgerechnet Taylor Swift, die ihren Katalog von Spotify entfernen ließ, liegt mit 4,5 Prozent im oberen Bereich und verdient damit rund 600 000 Dollar im Jahr. Eminem bestreitet immerhin schon fast 10 Prozent seiner Einnahmen aus dem Streaming. 

Doch altgediente Songschreiber wie Elton John oder Billy Joel setzen nicht mal 200 000 Dollar mit Streaming um, trotz ihres umfangreichen Backkatalogs gespickt mit unzähligen Hits. Für diese Künstler sind das - sorry - Peanuts im Vergleich mit ihren sonstigen Einnahmen. 

Tourneen als Haupteinnahmequelle

Den mit Abstand größten Teil dieser Summe spielen die meisten Künstler mit ihren Konzerten ein. Lediglich bei Taylor Swift lag der Live-Anteil im letzten Jahr noch bei 0 Prozent, im nächsten Jahr wird sie wohl unangefochten und mit großem Abstand diese Liste anführen. Bei den meisten anderen Künstlern liegt der Anteil an Konzerteinnahmen zwischen 70 und 90 Prozent.
Fazit: Livespielen lässt die Kassen klingeln. Zumindest wenn man jeden Tag Stadien füllen kann.

Billboard Money Makers Rich List 2014

* Bei diesen hierzulande völlig unbekannten Künstlern handelt es sich - natürlich - um Country-Sänger.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

Konzert (Credit: Unsplash / CC0)

Wie viel verdienen Musiker in Deutschland?

Brotlose Kunst?
CD-Verkäufe spielen angeblich keine Rolle mehr, Streaming-Anbieter bezahlen Künstler zu schlecht und Musiker leben mittlerweile nur noch von Tour-Einnahmen? Der Verdienst von Musikern ist oftmals mit Mythen und Halbwahrheiten verbunden. Wir klären auf. 
Eminem vs. Trump: Rap wird wieder politisch

Eminem vs. Trump: Rap wird wieder politisch

Der epische Rant im Wortlaut
Nicht zum ersten Mal erhebt Eminem das Wort gegen den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump. In einem wütenden Rap positioniert sich der Rapper als lautester Kritiker der US-Regierung.
Eminem, Dr. Dre, Kendrick Lamar (Bild: instagram.com/eminem)

Eminem: Alle Infos zum neuen Album (2017)

Slim Shady is back
Vier Jahre nach der "Marshall Mathers LP2" haben Eminem-Fans endlich wieder Grund zur Freude. In einem Interview kam heraus, dass die Rap-Legende aus Detroit seit längerer Zeit an einem neuen Album arbeitet.

Aktuelles Album

Shady XV

Eminem - Shady XV

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Greatest Hits und ungehörte Perlen
Dieses Jahr feiert Shady Records, Eminems hauseigenes Label, sein 15. Jubiläum. Aus diesem Anlass erscheint am 24. November die Jubiläums-Compilation "Shady XV".