David Bowie soll ein Denkmal in London bekommen

Ein riesiger Aladdin Sane Blitz

Bisher ist für Fans von David Bowie ein Mural – ein Street-Art-Gemälde – in London der Pilgerort, um ihre Trauer zu bekennen. Nun plant eine Crowdfunding-Kampagne ein mögliches Denkmal in Brixton.

So könnte das "Bowie-Denkmal" aussehen (Screenshot Crowdfunding)

"When David Bowie died, the world lost an irreplaceable talent.", mit diesem Satz eröffnet die Crowdfunding-Kampagne die emotionale Argumentation, wieso London ein Denkmal braucht, an dem Fans ihrer Trauer um den Tod Bowies Ausdruck geben können.

Ein massives Denkmal, wie die genaueren Infos der Website schnell preisgeben. Die 3-D Nachbildung des ikonischen Blitzes vom "Aladdin Sane"-Cover, der einst Bowies Gesicht schmückte und nach seinem Tod zu einer Art Symbol seines Schaffens wurde, soll bis zu neun Meter in der Höhen messen und sechs Meter breit sein.

Als passenden Aufstellungsort nennen die ambitionierten Fans einen Platz gegenüber der U-Bahn-Station in Brixton. Einen Ort, der sowohl nahe des Geburtshausen von Bowie liegt, als auch in direkter Nachbarschaft zum bisherigen Pilgerort – dem Bowie Mural von Jimmy C.

Das "Bowie-Mural" von Jimmy C. (Foto: Maureen Barlin)

Ziel der Kampagne sind 990.000 Pfund – werden sie erreicht, wird das Projekt nach Aussage der Planer tatsächlich umgesetzt. Bisher sind knapp 30.000 davon bereits zusammen (Stand 22.02.2017). Die üblichen Belohnung für die Unterstützung der Kampagne reichen von einer Erwähnung auf der dazugehörigen Homepage (30€) bishin zu einem limitierten Poster mit dem Logo des Denkmals (100€).

Video: Die 10 besten Songs von David Bowie

Empfohlene Themen

David Bowie bei "The Konrads"

Lange verschollenes erstes Demo von David Bowie entdeckt

Allererste Aufnahme im Alter von 16 Jahren in Brotkorb gefunden
Im Alter von 16 Jahren nahm David Bowie sein allererstes Demo auf, das lange Zeit als verschollen galt. Nun wurde das Band mit dem Song "I Never Dreamed" in einem alten Brotkorb eines ehemaligen Bandkollegen gefunden.
Nick Cave (Bild: Steve Parke)

Live in London: Nick Cave holt Kylie Minogue auf die Bühne

Comeback des Traum-Duetts
Es sind diese Momente, die Musik zu dem machen, was sie ist. Bei einem Festival in London performen die beiden Ausnahmekünstler ihren Hit "Where the Wild Roses Grow" 22 Jahre nach der Erstveröffentlichung. Seht euch hier die Live-Mitschnitte des besonderen Moments an.
Robert Smith

The Cure arbeiten an neuen Songs

Sänger Robert Smith schreibt bereits an neuem Material
Der Sänger von The Cure hat bekannt gegeben, an neuen Songs für die Band zu schreiben: Inspiriert wurde Robert Smith von den Bands, die er für das Meltdown Festival zusammenstellte. Dort spielen unter anderem Nine Inch Nails, My Bloody Valentine, Mogwai, The Notwist und viele mehr.

Aktuelles Album

☆ Blackstar

David Bowie - ☆ Blackstar

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Bowies Abschied - Ein Rückblick
Am 8. Januar 2016 erschien mit „Blackstar“ David Bowies letztes Album. Nur zwei Tage später starb er mit 69 Jahren an Krebs. Viele mysteriöse Geschichten ranken sich um seine Entstehung und für Fans gleicht es einem Testament. Zeit für einen Blick auf Bowies Vermächtnis.