Deichkind machen vorerst weiter

Erstes offizielles Statement von der Band nach dem Tod von Sebi Hackert

Nach der schockierenden Meldung vom Tod Sebastian Hackerts, einem der Gründungsmitglieder von Deichkind, meldet sich die Band nun auf ihrer Homepage zu Wort.

Die Todesursache des im Februar verstorbenen Sebastian Hackert ist noch immer ungeklärt. Deichkind geben nichtsdestotrotz bekannt, dass sie bei den für diesen Sommer bestätigten Festivals auftreten werden und auch ihre neue Single "Luftbahn" wie geplant erscheinen wird. Das Video zu diesem Track kann bereits angeschaut werden (siehe unten). Hier das erste ausführliche, offizielle Statement der Band:

"Wir trauern um unseren geliebten Freund Sebi. Wir möchten uns herzlich für die große Anteilnahme, die wir von Euch allen erfahren haben, bedanken. Die Untersuchungsergebnisse zur genauen Todesursache von Sebi liegen noch nicht vor.
Wir gehen aber von einem natürlichen Tod aus.

Zu Deichkind: Das Stück „Luftbahn“ sollte unsere nächste Singleauskopplung werden. Am 11. Februar 2009 wurde das Video dazu gedreht. Wir werden Video und Single wie geplant herausbringen und haben uns dagegen entschieden, die Veröffentlichung zu verschieben oder ganz einzustellen, denn sie sind Zeugnis unserer letzten Zusammenarbeit und eine schöne und intensive Erinnerung an Sebi."

Diese Entscheidung bringt allerdings mit sich, dass das Video schon in den nächsten Tagen zu sehen sein wird. Wir werden nicht im März beim SXSW in Austin auftreten. Die Live-Auftritte, die für den Sommer 2009 bestätigt waren, werden stattfinden. Ob wir Deichkind darüber hinaus weiterführen möchten, können wir im Moment nicht sagen.

Diese Entscheidungen haben wir uns gemeinsam reiflich überlegt und sind der Überzeugung, dass die Gründe, die uns dazu bewogen haben, die Richtigen sind.

Deichkind"

Björn Bauermeister / Tonspion.de

Empfohlene Themen