Der beliebteste Feel-Good Song aller Zeiten

'Cause I'm Having A Good Time!

Es gibt sie bekanntermaßen - zeitlose Klassiker, die man immer wieder hören kann und will. Im besten Fall sind es Songs, die schon mit dem ersten Ton die Glücksgefühle in höhere Sphären heben. Aber ist es möglich, den einen Feel-Good-Song bestimmen?

Eine Studie, die ein britischer Hersteller für Unterhaltungselektronik in Auftrag gab, hat es zumindest versucht. Dafür wurden 2000 Briten im Erwachsenenalter nach ihrem absoluten Feel-Good-Song befragt und das Ergebnis war eindeutig: "Don't Stop Me Now" von Queen.

Das ist vielleicht gar nicht mal so erstaunlich, wenn man das Alter sowie das Land berücksichtigt, in dem die Umfrage durchgeführt wurde - es handelt sich um das Lied einer britischen Rockband und die TeilnehmerInnen verbinden mit diesem Song möglicherweise die ersten Discoerfahrungen. Solche Assoziationen spielen eine bedeutende Rolle, wenn es darum geht, Feel-Good-Songs zu ermitteln.

Aber eins nach dem anderen. Dr. Jacob Jolij arbeitet auf dem Gebiet der kognitiven Neurowissenschaften und wertete die Studie aus. Nun ist der Queen-Hit aus den 1970er Jahren vielleicht nicht der allgemein gültige Feel-Good-Song aller Zeiten. Er ist aber ein perfektes Beispiel für einen Song, der bestimmte, nachvollziehbare Kriterien erfüllt, die ein Feel-Good-Song mitbringen sollte: schnelles Tempo (ca. 150 BPM), Dur-Tonlage und ein fröhlicher Text.

Und natürlich eine einzigartige Stimme, wie die von Freddie Mercury: 

Die Analyse Jolijs bestätigt dabei bereits vorhandene Kenntnisse. Bringen Songs die drei Qualitätsmerkmale mit, rufen sie in höherem Maße positivere Gefühle hervor als andere. Bis auf maximal zwei Musikstücke waren alle genannten Titel der Befragten in der Tonart Dur und mindestens 10 BPM schneller als durchschnittliche Popsongs.

Übrigens befanden sich auch "Dancing Queen" von ABBA, "Good Vibrations" von The Beach Boys und "Uptown Girl" von Billy Joel unter den Antworten der TeilnehmerInnen. Durchaus nachvollziehbar - doch gerade jüngere Generationen können mit diesen Songs womöglich nicht ganz so viel anfangen.

Es gibt eine Menge nicht messbare Faktoren, die einen Song zu dem machen, was er ist. Das Alter, die Situation des ersten Hörens, bestimmte Ereignisse oder Personen, die man mit ihm verbindet und viele andere. Die Hauptsache ist jedoch, das solche Momente und die entsprechenden Feel-Good-Songs überhaupt existieren.

Empfohlene Themen

Queen Doku zeigt Aufnahmen zu "We Are The Champions"
TONSPION TIPP

Queen Doku zeigt Aufnahmen zu "We Are The Champions"

40 Jahre "News Of The World"
Im Jahr 1977 brachte die britische Rockband Queen ihr sechstes Studioalbum „News of the World“ heraus und startet ihre US-Tour, mit dem Ziel, den Durchbruch in Amerika zu schaffen. BBC-Reporter Bob Harris hat die Band auf dieser bahnbrechenden Tour begleitet und die Entstehung ihrer größten Hits dokumentiert: "We Are The Champions" und "We Will Rock You". Hier könnt ihr den Film in voller Länge sehen.