Die Ärzte liefern Single und Tour-Update

"Morgens Pauken" ist erst der Anfang...

Da ist sie endlich, die erste Single aus dem langersehnten neuen Album der Ärzte. Mit Mitte 50 erklären uns Farin, Bela und Rod noch einmal den Punk. Außerdem äußern sie sich zur verschobenen Tour.

Seit geraumer Zeit schon kündigt sich Neues von der besten Band der Welt an. Dass es zu der innerhalb von 30 Sekunden ausverkauften  "In The Ä Tonight"-Tour ein neues Album geben würde, war zu erwarten und schon länger kein Geheimnis mehr. Nun haben Bela B, Farin Urlaub und Rodrigo Gonzalez auch endlich den Titel sowie das Releaesdatum des Longplayers bekanntgegeben. 

"Hell" wird er heißen, 61 Minuten frisches Material guter, alter Ärzte-Schule präsentieren und am 23. Oktober in den Läden zum Kauf oder auch bei den einschlägigen Portalen zum Streaming bereitstehen. Dass der Fan bekommt, worauf er hofft - nämlich die Ärzte in Höchstform -, macht die erste Auskopplung "Morgens Pauken" mehr als deutlich.

Mit Mitte 50 erklären Bela, Farin und Rod uns noch einmal, was Punk für sie im Jahr 2020 bedeutet, wie er funktioniert und dass sie ihn noch immer leben - wenn auch womöglich nicht mehr so ganz ausufernd, wie die es noch in den 80ern und 90ern taten. Aber im Herzen eben. Denn: einmal Punk, immer Punk. Und so ist "Morgens Pauken" als Albumvorbote als die perfekte Wahl. Dazu gibt es übrigens auch noch den im März veröffentlichten Corona-Isolations-Track "Ein Lied für Jetzt". 

Der Termin der Albumveröffentlichung steht also felsenfest, was man von denen der Tour aufgrund von Corona leider nicht behaupten kann. Die Auftritte in Österreich und der Schweiz wurden bereits abgesagt, und auch die Entwicklungen in Deutschland lassen vermuten, dass wir noch ein wenig länger auf das nächste Ärzte-Live-Spektakel warten müssen als erhofft. 

Dazu gibt es ein offizielles Statement der Band: "Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass wir die komplette 'In The Ä Tonight'-Tour um ein Jahr in den Zeitraum November bis Dezember 2021 verschieben müssen, was alle Beteiligten und besonders die Band schmerzt.

Allerdings sind wir für die Verlegung, aus rechtlichen Gründen, auf die entsprechenden Erlasse der zuständigen Behörden angewiesen, und diese untersagen in Deutschland bisher nur Großveranstaltungen bis zum 31.10.2020. Wir melden uns, sobald sich hieran etwas ändert, und wir die Tournee verlegen müssen und können. Im Falle einer Verlegung behalten alle nicht zurückgegebenen Karten ihre Gültigkeit.

Wer uns kennt weiß aber, dass wir bereit sind alles in Grund und Boden und zu Brei zu spielen, wenn es endlich Klarheit, einen Impfstoff, oder am besten beides gibt. Verlasst euch drauf!!"

Thema: 

Empfohlene Themen