Die besten Bluetooth Kopfhörer mit Noise Cancelling im Vergleich

Unsere Redaktion testet regelmäßig die besten Kopfhörer

Dank Bluetooth 4.0 haben kabellose Kopfhörer mit Active Noise Canceling (ANC) heute fast keinen Nachteil mehr gegenüber ihren angeleinten Pendants - mit Ausnahme der begrenzten Akkulaufzeit. Tausende Variationen befinden sich in den Regalen. Wir testen regelmäßig die interessantesten Modelle mit besonderem Fokus auf Klangqualität.

Wer kabellos Musik hören möchte, hat heute eine riesige Auswahl von Kopfhörern, viele verfügen inzwischen auch über brauchbares Noise Canceling, auch wenn sich das deutlich auf den Preis niederschlägt.

Wir haben uns auf dem Markt umgeschaut und diese Modelle sind uns besonders positiv aufgefallen. 

Natürlich gibt es auch günstigere Kopfhörer-Modelle mit Noise-Canceling. Aber statt schlechte, unausgereifte ANC-Technologie würden wir aber immer einen klassischen Kopfhörer ohne ANC bevorzugen. Wessen Budget nicht so hoch ist, der kann auch mit einem passenden In-Ear-Kopfhörer viele störende Umweltgeräusche ausfiltern, ganz ohne Noise Canceling-Technologie. Wer sich für Noise Canceling entscheidet, wird nur Spaß und guten Sound haben, wenn er auch etwas Geld investiert.

Die besten Bluetooth Kopfhörer mit Active Noise Cancelling

EMPFEHLUNG

Sennheiser Momentum Wireless 3 – ★★★★★

Preis: 349 €

Amazon

Sennheiser Momentum Wireless 3 (Produktbild)

Gute Voraussetzungen für einen Kopfhörer: In der dritten Generation überzeugt der Momentum Wireless von Sennheiser durch den Klang. Der Kopfhörer trennt Bass-, Mittel- und Hochtonbereich voneinander, wodurch selbst kleine Soundelemente wahrgenommen werden. Einen Klangbrei wie bei günstigeren Modellen gibt es nicht. Basslastige Hip-Hop-Songs klingen knackig, übereinandergestapelte Gitarrenspuren sauber.

Eine Geräuschunterdrückung mit drei Modi ermöglicht das Ausblenden von externen Störlauten. So dämpft beispielsweise die Anti-Wind-Funktion das Pfeifen bei einer starken Brise. Fußgängerinnen und Fußgängern, die sich nicht komplett von der Außenwelt abschirmen wollen, bietet der Momentum eine Transparent-Hearing-Funktion.

Trotz eines ordentlichen Gewichts liegt der Momentum dank Lederpolstern an den Ohren und am Bügel angenehm auf dem Kopf. Die Metallelemente verleihen dem Kopfhörer eine edle Optik. Statt eines Touchpads nutzt der Momentum Knöpfe am rechten Hörer. Das passt zum klassischen Design. Ein faltbarer Kopfbügel sorgt für ein platzsparendes Aufbewahren.

Ohne Probleme lässt sich der Momentum über Bluetooth mit Handys, Laptops und Spielekonsolen verbinden. Ein Sprachassistent und eine automatische Start-Pause-Funktion bei der Abnahme des Kopfhörers runden die benutzerfreundliche Bedienung ab. 

Features:

  • faltbarer Kopfbügel
  • aktives Noise-Canceling mit drei Modi
  • Headset-Funktionen
  • Tragebeutel
  • NFC

Sony WH-1000XM3 – ★★★★★

Preis: 380 €

Amazon

Sony WH-1000XM2
Vielfacher Testsieger: Sony WH-1000XM3

Die Referenz für alle, für die Noise Canceling am Kopfhörer ein elementares Feature ist: Der Sony WH-1000XM3 bietet eine intelligente Geräuschunterdrückung bei erstklassiger Wiedergabequalität. Egal ob am Flughafen, im Büro oder in öffentlichen Verkehrsmitteln, das High-End-Modell von Sony passt sich automatisch der jeweiligen Umgebung an und bietet nur so viel Noise-Cancelling wie man tatsächlich in der jeweiligen Situation braucht. Aber auch ohne ANC bietet Sony einen erstklassig klingenden Kopfhörer.

Die Stärke der Abschirmung lässt sich per App reguieren, schließlich will man im Flughafen die Durchsagen nicht verpassen, aber im Flieger dann möglichst gar keine Geräusche mehr hören.

Innovativ ist auch das Bedienkonzept: der rechte Hörer hat ein eingebautes Touchpad, mit dem man die Lautstärke per Finger regulieren und vor- und zurückspulen kann. Wird man angesprochen, unterbricht man das Noise-Canceling ganz einfach, indem man die Hand aufs Touchpad legt. 

Der smarteste aller kabellosen Noise-Canceling-Hörer lässt sich außerdem sehr angenehm tragen, unter dem weichen Polster wird bei längerem Tragen allerdings ganz schön warm, was vor allem im Sommer auch unangenehm werden kann.

Features:

  • Personalisierte Geräuschunterdrückung und Luftdruckoptimierung
  • Smart Listening und adaptive Geräuschsteuerung 
  • Headset-Funktion
  • Faltbar
  • Tragetasche
  • NFC
  • Akkulaufzeit bis zu 30 Stunden

beyerdynamic Lagoon ANC ★★★★★

Preis: 399 Euro (aktuell für 299 Euro zu haben)

Amazon

Noise Cancelling Kopfhörer beyerdynamic Lagoon ANC
Unser Favorit: beyerdynamic Lagoon ANC

Der namhafte deutsche Studiotechnik-Spezialist beyerdynamic hat sich auch mit High-End Studio-Kopfhörern einen Namen gemacht. Mit dem Lagoon ANC präsentieren die Schwaben nun einen nicht nur optisch, sondern auch klangtechnich herausragenden Noise-Canceling-Kopfhörer für unterwegs.

Neben zwei unterschiedlichen Noise-Canceling-Stufen, lässt sich der Lagoon auch auf altmodischen Kabelbetrieb umstellen, sollte der Akku trotz 25 Stunden Laufzeit doch einmal leer sein. Und wer den Schalter umlegt, erlebt tatsächlich ein kleines Wunder: ohne Bluetooth klingt der Lagoon sogar noch ein bisschen besser und runder. Die lange Erfahrung der Studio-Spezialisten kommt hier offenbar zum Tragen.

Mit dem Lagoon ANC hat beyerdynamic wirklich ein Rundum-Sorglos-Paket entwickelt, das sich außerdem noch sehr angenehm tragen lässt, wenn auch etwas härter gepolstert als der Sony. Einzig das Touchpad ist nicht ganz so einfach zu bedienen wie bei der japanischen Konkurrenz, aber wer seine Musik lieber am Smartphone steuert hat damit sowieso keine Probleme.

Features:

  • Ohrumschließender Kopfhörer mit digitalem Active Noise Canceling (ANC) mit Hybrid-Technologie
  • Herausragender Klang, mit und ohne ANC
  • Light Guide System und Touchpad-Steuerung
  • Innovative Bluetooth®-Technologie und MOSAYC Klang-Personalisierung
  • Auch in schwarz als LAGOON ANC Traveller erhältlich
  • Laufzeit 24,5 Std. mit ANC; 45 Std. ohne ANC

Bower & Wilkins PX7 Wireless – ★★★★★

Preis: 399 €

Amazon

Bower & Wilkins P7 Wireless
Bower & Wilkins P7 Wireless (Produktbild)

Der Extravagante in unserer Testreihe. Schon der erste Blick auf dieses Modell lässt keinen Zweifel an dessen Hochwertigkeit. Die geschwungenen, faltbaren Metallbügel und die edle Stoffoptik sind einwandfrei verarbeitet.

All das schnieke Design wiegt aber auch und drückt etwas auf den Tragekomfort. Zwar nicht so sehr, dass es unangenehm wird, die PX7 Wireless länger zu tragen, aber eben so sehr, dass es unmöglich ist, deren Präsenz auf dem eigenen Kopf zu vergessen.

Musik spielt der PX7 Wireless sehr klar und räumlich differenziert. Der Bass ist da, wenn man ihn braucht, aber fängt niemals an zu dröhnen oder das Klangbild zu “vermatschen”. Insgesamt scheint man hier die pure Masse des Kopfhörers zu spüren, da er sehr konsequent und nachdrücklich klingt – nicht verwäscht, sondern auch kleinste Details deutlich artikuliert.

Features:

  • Tragetasche
  • faltbar
  • Akkulaufzeit ~ 30 Stunden

Bose QuiteComfort 35 II – ★★★★☆

Preis: 380 €

Amazon

Bose QC35 (Produktbild)

Aktives Noise-Canceling ist seit jeher ein zweischneidiges Schwert. Wenn es aber so gut umgesetzt ist, wie bei den Quite Comfort 35 von Bose, möchte man es nicht mehr missen. Kaum eingeschaltet entfernen die Kopfhörer die Hintergrundgeräusche mit beeindruckender Gründlichkeit. Dabei entsteht auch kein unangenehmer Sound-Druck auf den Ohren, der den sonst sehr hohen Tragekomfort der Kunststoffkopfhörer vermindern könnte.

Auch im Sound kann Bose überzeugen. Satte Bässe mit fein auflösenden Höhen und einer beeindruckenden Räumlichkeit. Ein wenig dynamischer könnten sie für den Preis sein, aber das ist Kritik auf hohem Niveau.

Einziger Wermutstropfen ist, dass sich das Noise-Canceling bei Bluetooth-Betrieb leider nur via App und nicht am Gerät selbst ausschalten lässt. Will man sich also mal nicht völlig von der Außenwelt abkoppeln, hilft nur der Griff zum Klinken-Kabel oder einem Smartphone.

Features:

  • aktives Noise-Canceling
  • Headset-Funktion
  • Faltbar
  • Tragetasche
  • NFC
  • Akkulaufzeit ~20 Stunden

B&O Beoplay H4 – ★★★★☆

Preis: 219 €

Amazon

Bang & Olufsen BeoPlay H4 (Produktbild)

Ein Kopfhörer, der auch als Mode-Accessoire taugt. Mit dem Metallfinish auf den Lammleder-Ohrmuscheln, dem gepolsterten Lederbügel und nur sehr dezenten Bedienelementen hebt sich der H4 auf den ersten Blick von der Konkurrenz ab.

Dabei sitzt er sehr angenehm und leicht auf dem Kopf und dämpft Umgebungsgeräusche durch die geschlossene Bauart sehr gut ab.

Klanglich gibt sich der H4 auch eher dezent. Im Test werden keine Frequenzen unangenehm überbetont, sondern lediglich etwas angewärmt und räumlich gut verortbar präsentiert. Um den Bass – wie es viele mögen – richtig ins Drücken zu bekommen, muss allerdings am EQ der Soundquelle nachgeregelt werden.

Features:

  • Headset-Funktion
  • Akkulaufzeit ~19 Stunden

Sennheiser HD 450BT Wireless – ★★★★☆

Preis: 179 €

Amazon

Sennheiser HD 450BT Wireless (Produktbild)

Für ein Produkt in dieser Preiskategorie punktet der Sennheiser HD450BT vor allem durch seinen Klang. Von Jay-Z bis Parkway Drive gibt der Kopfhörer alle Stile zufriedenstellend wieder, ohne Sounddetails zu verschlucken. Je nach Ausgangsmaterial können Bässe allerdings etwas Dumpf und hohe Tonbereiche durchdringend klingen. Wie auch bei anderen Sennheiser-Modellen lässt sich der Sound per Equalizer in einer kostenlosen Smartphone-App anpassen.

Die aktive Geräuschunterdrückung NoiseGard lässt sich nur bedingt heraushören, schluckt aber viel Akku. In unserem Test hielt die Batterie mit eingeschaltetem ANC etwa 18 Stunden, was hinter den Konkurrenzprodukten liegt. Die kabellose Verbindung zu Abspielgeräten funktioniert einwandfrei.

Die Bedienelemente sind nicht beschriftet, was gerade zu Beginn verwirrt. Für Funktionen wie das ANC gibt es beim Ein- und Abschalten zudem keine akustische Bestätigung. Wer sich nicht auf sein Gehör verlassen möchte, muss den Kopfhörer abnehmen und auf ein mehrfaches Blinken warten.

Durch ein schlankes Design und ein Gewicht von nur 238 Gram liegt der HD 450BT geschmeidig auf dem Kopf. Die Polsterung am Bügel und den Hörern bietet trotz eines leichten Druckgefühls an den Ohren Tragekomfort.

Der HD 450BT ist die günstige Alternative zum Momentum 3. Zwar hat Sennheiser in allen Bereichen abgespeckt, einen hochwertigen Kopfhörer liefern die Hannoveraner dennoch ab.

Features:

  • aktives Noise-Canceling mit NoiseGard

  • mit ANC bis zu 19 Stunden Akkulaufzeit

  • Headset-Funktionen

  • NFC

  • Tragebeutel


Denon AH-GC 20 – ★★★★☆

Preis: 200 €

Amazon

Denon Globe Cruiser AH-GC 20 (Produktbild)

Mittelmaß im besten Sinne. Der neue “Globe Cruiser” von Denon ist solide gefertigt und besticht durch generelles Nichtanbiedern, sondern schlichte Qualität. In Sachen Noise-Canceling kommt er fast an die Eleganz des QC35 von Bose heran. Für über 100 Euro weniger wohlgemerkt.

Der Vorteil dem Bose gegenüber ist, dass das ANC beim Denon mithilfe eines einfachen Schiebers deaktiviert werden kann. Wobei gesagt werden muss, dass das deutliche Einflüsse auf den Sound hat. Ohne NC wirkt der AH-GH 20 ausgewogen bis eventuell etwas zu höhenlastig, mit aktiviertem NC pumpt der Bass ordentlich. Perfekt für Liebhaber von Hip-Hop oder Dance, für feinere Kompositionen allerdings nur bedingt geeignet.

Features:

  • Headset-Funktion
  • aktives Noise-Canceling
  • faltbar
  • Tragetasche
  • Akkulaufzeit ~18 Stunden

Beats Studio 3 Wireless – ★★★☆☆

Preis: 309 €

Amazon

Beats Studio 3 Wireless (Produktbild)

An Kopfhörern von Beats scheiden sich seit jeher die Geister. Entweder man liebt die chronische Überpräsenz des Basses oder man hasst sie. Das ändert sich auch mit der Wireless-Variante des Studio 3 nicht. 

Ähnliches gilt für das Design. Die aus abwaschbarem Kunststoff gefertigten Kopfhörer sind mit dem typischen “b” auf den Muscheln klar zu identifizieren und mit diversen Farben das perfekte Lifestyle-Produkt für alle, die Beats eben deswegen tragen.

Was neu ist, ist die einfache Kopplung mit iPhone und anderen Applegeräten dank des neuen W1 Chips, den Apple seit der Einführung der AirPods auch in die Beats By Dr. Dre Kopfhörer einbaut. Am Ende sind Beats Kopfhörer allerdings ein Mode- und Lifestyle-Produkt, das dank prominenter Unterstützung vor allem aus der Welt des Sports genial vermarktet wird. Echte Hifi-Fans sollten sich vielleicht für das Geld lieber bei den klassischen Hifi-Marken umsehen.

Features:

  • Headset-Funktion
  • faltbar
  • Akkulaufzeit ~40 Stunden

Teufel Real Blue NC – ★★★☆☆

Preis: 229 €

Amazon

Teufel Real Blue NC (Produktbild)

Vorneweg: Mit diesen Kopfhörern gewinnt Teufel sicher keinen Design-Award. Die Verarbeitung mutet für den sonst sehr hohen Standard des Herstellers recht enttäuschend an. Das hängt aber wohl mit dem vergleichsweise geringen Preis der Real Blue NC zusammen. Statt am Sound und der Funktionalität – dem Kern der Sache – wurde lieber an der Optik des Gehäuses und der Bedienelemente gespart.

Denn klanglich überzeugen diese Kopfhörer definitiv. Typisch Teufel klingt die eigene Musik aus den Ohrmuscheln mit klarer Brillanz und angenehm offenem Hörgefühl, das lediglich vom Piepen beim Ändern der Lautstärke gestört wird.

Das Noise-Canceling regelt Hintergrundlärm relativ gut weg. Im Hoch- und Mitteltonbereich (zum Beispiel dem Wohlklang eines Staubsauger) scheint es beim Testgerät aber fast wirkungslos. Da schneidet gerade der QC 35 von Bose deutlich besser ab.

Features:

  • aktives Noise-Canceling
  • Headset-Funktion
  • Tragetasche
  • wechselbarer Akku
  • Akkulaufzeit ~24 Stunden

▶︎ Die besten mobilen Wireless-Lautsprecher im Test


JBL E55BT – ★★☆☆☆

Preis: 100 €

Amazon

JBL E55BT (Produktbild)

Gerade im direkten Preisvergleich schneiden die E55BT sehr gut ab. Die Kopfhörer sind zwar vollständig aus Kunststoff gefertigt, wirken aber trotzdem keinesfalls billig. Die Bedienelemente wirken solide und funktionieren einwandfrei.

Durch den mit Stoff gepolsterten Bügel und das geringe Gewicht tragen sie sich sehr komfortabel auch über mehrere Stunden. Allerdings liegen die Ohrmuscheln – wie auch beim Momentum von Sennheiser – bei kleinen Köpfen nicht ganzflächig auf den Ohren an, was dann deutliche Klangeinbußen mit sich bringt.

Sitzen sie gut, überzeugen die E55 aber durchaus. Für das mit Abstand wenigste Geld liefern sie ein sehr angenehmes und ausgewogenes Klangbild ohne übertriebe Bassbetonung, die sonst in dem Preisbereich oft zum Kaschieren von mittelmäßigem Klang zu finden ist. Für den nicht Hi-Fi-Bereich definitiv ein sehr empfehlenswertes Modell.

Features:

  • Headset-Funktion
  • faltbar
  • Akkulaufzeit ~20 Stunden

▶︎ Die besten In-Ear-Kopfhörer für jeden Geldbeutel

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen