Die neue Deutschrap-Elite: eRRdeKa

Neue Serie: Deutschsprachige Hip-Hop-Künstler, die man im Auge behalten sollte

Der hiesigen Rap-Szene geht es derzeit so gut wie nie, allerorts sprießen vielversprechende Nachwuchstalente aus dem Boden. Wir stellen euch in unserer neuen Serie junge Künstler vor, die vielleicht schon bald den Ton angeben in Hip-Hop-Deutschland - von C wie Credibil bis Z wie Zugezogen Maskulin.

Foto: Friedrich Kautz

eRRdeKa

Homebase: Augsburg
aktiv seit: 2008
 

eRRdeKa (abgeleitet von "Ralph der King") hat sich schon sowohl solo als auch mit seiner Eyeslow-Crew einen Namen gemacht und eine beachtliche Gefolgschaft errappt, lange bevor Prinz Pi ihn auf sein Label holte.

Auf seine zahlreichen EPs und Mixtapes folgte im Herbst 2014 auf Keine Liebe dann nach einigen Verzögerungen das langerwartete offizielle Debüt "Paradies". Das entwickelte sich zwar nicht zum Megaseller, wurde aber angesichts der zeitgeistigen und wohldurchdachten Ästhetik des 24-Jährigen durchweg positiv aufgenommen und platzierte den Augsburger endgültig in der Spitzengruppe der deutschen Hip-Hop-Hoffnungsträger.

Nicht mal ein Jahr nach dem Erstling erscheint nun im August der Nachfolger, und wenn eRR weiter so hart arbeitet, könnte er schon bald vom "Rapunderdog" zum Alphamännchen aufsteigen.

Video: eRRdeKa - "Kaputt aber dope / Rapgott" ("Rapunderdog", 2015)

Serie: Die neue Deutschrap-Elite

  1. Credibil
  2. eRRdeka
  3. Gerard
  4. Karate Andi
  5. Fortsetzung folgt...

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Video: So entstehen die Hits von Capital Bra

Doktor Pop analysiert die Songs des erfolgreichsten deutschen Rappers

Mit zwei Alben pro Jahr ist Capital Bra der Rapper mit der höchsten Veröffentlichungsrate. Seine Singles sind mittlerweile für Platz 1 der deutschen Charts gesetzt. Doktor Pop lüftet das Erfolgsgeheimnis des in Sibirien geborenen Berliners.

Die 100 besten deutschsprachigen Lieder aller Zeiten

Was sind eure Favoriten?

Deutschsprachige Musik hat immer noch einen bescheidenen Ruf, dabei gibt es neben dem ganzen Formatradio-Gesäusel und Schlager auch einige ernstzunehmende Textschreiber im deutschen Sprachraum. Hier ist unsere Spotify-Playliste "Die besten deutschsprachigen Lieder" - nicht nur aus dem Jahr 2016.

Buch-Tipp: "Könnt ihr uns hören? Eine Oral History des deutschen Rap"

Jan Wehn und Davide Bortot gehen mit ihrem Live-Podcast auf Tour

"Eine Oral History des deutschen Rap" - Wer sich ein solches Projekt vornimmt, muss wohl ein Stück weit verrückt sein. Im März 2019 gehen die Autoren mit ihrem Buch auf Lese- & Live-Podcast-Tour. Hier findet ihr alle Infos zu den Terminen und den bestätigten Special-Guests. 

Deluxe Boxen: Die skurrilsten Deutschrap-Fanboxen

Alle vorbestellbaren Boxen und die besten Deluxe-Editionen

Über die Inhalte lässt sich zwar streiten, dennoch haben sich die Deluxeboxen zu einem ganz eigenen Mythos innerhalb der Deutschrap-Welt entwickelt. Dabei geben sich manche Künstler tatsächlich noch Mühe mit der Zusammenstellung ihrer Inhalte. Hier seht ihr alle kommenden Boxen in der Übersicht.