Die neue Deutschrap-Elite: MoTrip

Neue Serie: Deutschsprachige Hip-Hop-Künstler, die man im Auge behalten sollte

Der hiesigen Rap-Szene geht es derzeit so gut wie nie, allerorts sprießen vielversprechende Nachwuchstalente aus dem Boden. Wir stellen euch in unserer neuen Serie junge Künstler vor, die vielleicht schon bald den Ton angeben in Hip-Hop-Deutschland. Heute: MoTrip.

Bild: Vitali Gelwich

MoTrip

Homebase: Aachen
aktiv seit: 2009

Sein 2012er Debüt "Embryo" brachte MoTrip, der zuvor für Fler und Bushido textete, die allgemeine Aufmerksamkeit der Szene, der Ende Juni erschienene Nachfolger "Mama" festigte seinen Status als vielversprechender Kreativkopf. Der 27-jährige Libanese schreibt feinsinnig-intelligente Songs, ohne sich in Kitsch einerseits oder Protzerei andererseits zu versteigen, und beweist auch hinsichtlich seiner Visuals stets Geschmack. Das konstant hohe Niveau zahlt sich aus: Platz 3 in den Albumcharts war jüngst für den Zweitling des bei Universal gesignten Aacheners drin. Und da geht bestimmt noch mehr.

Video: MoTrip - "Wie ein Dealer" ("Mama", 2015)

Empfohlene Themen