DJ Culture: Neuauflage des Klassikers zu gewinnen

Welt-Chefredakteur Poschardt schrieb Standardwerk über elektronische Musik

Vor 20 Jahren reichte Ulf Poschardt, heutiger Chefredakteur der Welt-Gruppe, seine Doktorabeit mit dem Titel "DJ Culture" ein. Es wurde zum Standardwerk über die Geschichte der elektronischen Musik. Jetzt erschien eine Neuauflage, wir verlosen zwei Exemplare.

Einige der Erkenntnisse, die Ulf Poschardt vor 20 Jahren zog, muss man heute klar revidieren. So sagte er das Ende der Gitarrenmusik durch die neuen Technologien voraus. Heute wissen wir: es kam anders. Gitarrenmusik ist immer noch da, aber sie ist nur noch ein Nachhall längst vergangener Zeiten.

Im Interview mit dem Stern sagt Poschardt: "Es ist sehr bezeichnend: Je zukünftiger die elektronische Musik wurde, umso historistischer klang die Gitarrenmusik. Die Strokes lärmen und sehen aus wie eine Garagenband aus den späten 60er Jahren. Neben diesem historistischen Trend gab es eine zweite Richtung, eine, die Scheinehen eingeht: Crossover-Geschichten wie Limp Bizkit, Anthrax oder Linkin Park. Eine genuin neue Art von Gitarrenmusik ist aber nicht mehr aufgetaucht."

Aber auch die DJ-Kultur ist heute nicht mehr so revolutionär wie früher. Im neuen Vorwort schreibt Techno-Veteran Westbam: "1995 war die Kulturgeschichte der DJ Culture beendet. Danach gab es als Neuerung nur noch Dubstep und die Wirtschaftsgeschichte der DJ Culture." Die Zeit des großen Aufbruchs, als man dank neuer Technologien (und synthetischer Drogen) plötzlich völlig neue Klang- und Erlebniswelten entdecken konnte, ist vorbei.

Ulf Poschardt
Ulf Poschardt

Für viele war der Beginn des DJ-Zeitalters wie ein Urknall, im Zentrum des Geschehens stand plötzlich nicht mehr die Bühne, sondern die Tanzfläche und der Star, das waren plötzlich nicht mehr die Bands, sondern wir selbst. Vieles, was Poschardt vor 20 Jahren als nachtaktiver Philosophiestudent beschrieb ist bis heute gültig. 

Heute gibt es zwar immer wieder neue Spielarten, aber keine echten Revolutionen mehr im Club. Was heute vor allem funktioniert, ist das Verschmelzen verschiedenster Einflüsse und Technologien, der DJ hat seinen Platz im Instrumentarium von Musikern eingenommen. Und DJs sind letztlich auch nichts anderes als Musiker. 

Wer sich für die Entstehung der elektronischen Musik und das Aufkommen der DJ Kultur in den 80 und 90er Jahren interessiert, dem legen wir "DJ Culture" ans Herz.

Wir verlosen 2 Exemplare des Buchs als Hardcover unter allen, die uns ihre Mailadresse mit dem Stichwort "DJ Culture" schicken. Teilnahmeschluss ist der 31.12.2015.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen: