Drakes "In My Feelings" im 80s-Format

Niederländischer YouTuber interpretiert die Internet-Challenge neu

Das Musikvideo zu "In my Feelings" erschien erst vor einer Woche, doch die dazugehörige Internet-Challenge läuft schon länger. Simon De Witt, selbst Musiker und YouTube-Star, hat sich an eine 80s-Version des Hits gewagt.

Seit einigen Wochen sieht man unter dem Hashtag #kikichallenge tausende junge Menschen, die aus fahrenden Autos springen und kurzerhand zu Drakes Song "In my Feelings" performen. Längst hat der Trend auch Wellen jenseits der Popkultur geschlagen: Influencer nutzen die Aufmerksamkeit über eigene Choreographien für sich, große Zeitungen sowie die Polizei warnen vor Verletzungsgefahr und YouTube-Kanäle basteln fleißig Fail-Compilations zusammen. Das Faszinosum "#kikichallenge" scheint sich gleichrangig neben Hypes wie dem Harlem Shake zu etablieren.

Ein junger Niederländer hat seine ganz eigene Version von "In my Feelings" ins Leben gerufen. Nachdem Simon de Witt vor Kurzem Post Malones "Better Now" dreißig Jahre zurückversetzte, ist jetzt Drake an der Reihe. Seine synthiepop-lastige Neuinterpretation kommt standesgemäß mit Retro-Ästhetik, Kurt Cobain-Brille und cheesy Gesang daher. Perfomt wird natürlich neben einem fahrenden Auto.

Video: Simon de Witt - "If IN MY FEELINGS by DRAKE was an 80s HIT! (#KikiDoYouLoveMe) | STYLESWAP"

Empfohlene Themen

Drake (Screenshot / FADER)

Drakes "Scorpion": Platin-Auszeichnung am Erscheinungstag

Is There More?
Seit der Veröffentlichung seines neuen Albums "Scorpion" sammelt Rap-Superstar Drake einen Rekord nach dem anderen. Nun hat der 31-Jährige jedoch eine absolute Seltenheit geschafft: Das Album wurde bereits am Erscheinungstag mit dem Platinstatus geehert. Die Qualität des Albums ist jedoch nicht der Grund dafür.
Drake Universal

Drake schreibt ein Album für seine Heimatstadt

„Scary Hours“ soll noch dieses Jahr erscheinen
Bei einem Basketballspiel am vergangenen Samstag verkündete Drake, dass er sein neues Album „Scary Hours“ seiner Heimatstadt Toronto widmet. „I love each and everyone and I am happy to be home. I am working on this new album for the city“, sagt er und wünschte seinem Team den Sieg gegen die Seriengewinner Houston Rockets.
Von Kanye West bis Drake: Fünf ungewöhnliche Releasekonzepte 

Von Kanye West bis Drake: Fünf ungewöhnliche Releasekonzepte 

Alles, bloß nicht normal: Wie Popstars das Album neu denken 
Seit dem Siegeszug der Streamingdienste prophezeien nicht wenige Musikfans dem klassischen Album einen baldigen Tod. Dabei ist die Entwicklung weg vom starren LP-Release nur konsequent, waren Releasekonzepte doch immer an die technischen Möglichkeiten ihrer Zeit gekoppelt. Wir stellen Euch fünf Künstler vor, die die Veröffentlichung ihrer Musik neu denken.
Drake (Pressefoto / © Universal)

Diese 10 Stars verdienten dieses Jahr das meiste Geld

Money, Money, Money – in a rich man's world
Von der eigenen Kunst zu leben ist für viele Musiker, Autoren und Künstler der Traum. Manch einer hat sich den bereits im großen Stile erfüllt. Hier die Liste mit den 10 bestverdienensten Entertainment-Stars des letzten Jahres.

Aktuelles Album

Drake - Scorpion (Artwork)

Drake - Scorpion

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Doppelalbum, 25 Tracks und ein Michael Jackson-Feature. Drake will mit "Scorpion" endlich DAS Album seiner Karriere schaffen und damit das enttäuschende "Views" vergessen machen. Doch Drake leidet auch weiterhin unter sich selbst.