Drakes "In My Feelings" im 80s-Format

Niederländischer YouTuber interpretiert die Internet-Challenge neu

Das Musikvideo zu "In my Feelings" erschien erst vor einer Woche, doch die dazugehörige Internet-Challenge läuft schon länger. Simon De Witt, selbst Musiker und YouTube-Star, hat sich an eine 80s-Version des Hits gewagt.

Seit einigen Wochen sieht man unter dem Hashtag #kikichallenge tausende junge Menschen, die aus fahrenden Autos springen und kurzerhand zu Drakes Song "In my Feelings" performen. Längst hat der Trend auch Wellen jenseits der Popkultur geschlagen: Influencer nutzen die Aufmerksamkeit über eigene Choreographien für sich, große Zeitungen sowie die Polizei warnen vor Verletzungsgefahr und YouTube-Kanäle basteln fleißig Fail-Compilations zusammen. Das Faszinosum "#kikichallenge" scheint sich gleichrangig neben Hypes wie dem Harlem Shake zu etablieren.

Ein junger Niederländer hat seine ganz eigene Version von "In my Feelings" ins Leben gerufen. Nachdem Simon de Witt vor Kurzem Post Malones "Better Now" dreißig Jahre zurückversetzte, ist jetzt Drake an der Reihe. Seine synthiepop-lastige Neuinterpretation kommt standesgemäß mit Retro-Ästhetik, Kurt Cobain-Brille und cheesy Gesang daher. Perfomt wird natürlich neben einem fahrenden Auto.

Video: Simon de Witt - "If IN MY FEELINGS by DRAKE was an 80s HIT! (#KikiDoYouLoveMe) | STYLESWAP"

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen