Eagles of Death Metal melden sich zu Wort

"Wir stehen zusammen mit unserer neuen Familie, vereint durch das gemeinsame Ziel Liebe und Mitgefühl"

Erstmals seit dem Anschlag auf ihr Konzert in Paris haben sich die Eagles of Death Metal via Facebook bei ihren Fans gemeldet. "Wir sind immer noch entsetzt und versuchen zu verstehen, was passiert ist", schreibt die Band.

In ihrem Statement erinnern sie an Freunde und Fans, die beim Anschlag ums Leben gekommen sind. Und sie bedanken sich bei der Polizei, beim FBI und bei all jenen, die vor Ort geholfen haben. Das beweise einmal mehr, dass Liebe das Böse in den Schatten stellt.

 

 

 

Indessen wird in Frankreich eine Frau gefeiert, die vielleicht die treffendsten Worte zu den schlimmen Ereignissen am letzten Wochenende gefunden hat.

"Es ist sehr wichtig, unseren Toten Blumen zu bringen. Es ist sehr wichtig, mehrfach das Buch von Hemingway 'Paris est une fête' (Paris - Ein Fest fürs Leben) zu lesen. Denn wir sind eine sehr alte Zivilisation. Und wir tragen unsere Werte hoch. Wir verbrüdern uns mit den fünf Millionen Muslimen, die ihre Religion frei und friedlich ausüben. Und wir werden kämpfen gegen die 10000 Barbaren, die angeblich im Namen von Allah töten."

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen