Eminem mit Statement gegen Trump in Glasgow

"Fack Trump"

Dieses T-Shirt dürfte wohl der Renner werden: Eminem trat gestern bei den Glasgow Summer Sessions auf und setzte ein klares Statement gegen den amtierenden US-Präsidenten.

"Fack Trump" stand auf dem Shirt, dass Eminem trug.

Er sagte außerdem, dass er sich wohl jetzt in Schottland ein Haus suchen werde, weil "die Dinge zuhause nicht besonders gut laufen". Bevor er "White America" spielte, brüllte er ins Mikrofon "Motherfuckin' Donald Trump!". Hier ist das Video.

Bereits früher hatte Eminem seine Abneigung gegen Trump in einem Rap verarbeitet. Der wird nun wohl anders als sein Vorgänger Barack Obama kein Fan von Eminem mehr werden.

Noch im Herbst 2017 soll ein neues Album von Eminem erscheinen. Was wir bisher darüber wissen.

Empfohlene Themen

Was die Welt hört: Die besten Songs aller Zeiten

Diese Songs wurden bei Spotify am häufigsten gestreamt

Die Website Polygraph hat sich mit Spotify zusammengetan und eine Liste der beliebtesten Songs aller Zeiten veröffentlicht. Spannend ist aber auch, welche Künstler dort gar nicht auftauchen.

Die 10 besten Songs von Eminem

Die besten Tracks des Rap Gods von der 8 Mile

Eminem ist einer der erfolgreichsten Musiker der 2000er. Am 15. Dezember erscheint sein neues Album "Revival". Höchste Zeit die besten Songs des Mannes zu küren, der nach einem ereignisreichen und skandalösen Karrierestart weißen Rap salonfähig gemacht hat.

Eminem performt "Venom" auf dem Empire State Building

Epische Performance bei Jimmy Kimmel Live

Eminem arbeitet weiterhin daran die Comeback-Story des Jahres zu liefern. Nachdem er sich mit seinem "Kamikaze"-Album bereits musikalisch rehabilitiert hatte, folgt nun der nächste Meilenstein. Eine Performance auf dem Empire State Building, inklusive einer Slapstick-Einlage.