Eminem performt "Venom" auf dem Empire State Building

Epische Performance bei Jimmy Kimmel Live

Eminem arbeitet weiterhin daran die Comeback-Story des Jahres zu liefern. Nachdem er sich mit seinem "Kamikaze"-Album bereits musikalisch rehabilitiert hatte, folgt nun der nächste Meilenstein. Eine Performance auf dem Empire State Building, inklusive einer Slapstick-Einlage.

Wenn Eminem als musikalischer Gast in einer Talkshow wie "Jimmy Kimmel Live" zugegen ist, überrascht es kaum, dass er sich für seine Performance etwas anderes als die herkömmliche Studio-Performance ausdenkt. Dass der 46-Jährige aber plötzlich auf dem Empire State Building steht und nebenbei den Touristenführer spielt, hätten wir so auch nicht erwartet. 

Da das Video teilweise eher als Sketch konstruiert ist und der Song offensichtlich nicht live eingerappt wurde, verliert das Ganze zwar etwas an Energie, eine Performance auf dem ikonischen Empire State Building bleibt aber nunmal eine Performance auf dem Empire State Building. 

Eminem

Eminem wurde am 17. Oktober 1972 in St. Joseph, Missouri als Marshall Bruce Mathers III geboren. Seinen Durchbruch als Rapper hatte er - gefördert von Dr. Dre - 1999 mit "The Slim Shady LP", gefolgt von "The Marshall Mathers LP" im Jahr 2000.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Die 10 besten Songs von Eminem

Die besten Tracks des Rap Gods von der 8 Mile

Eminem ist einer der erfolgreichsten Musiker der 2000er. Am 15. Dezember erscheint sein neues Album "Revival". Höchste Zeit die besten Songs des Mannes zu küren, der nach einem ereignisreichen und skandalösen Karrierestart weißen Rap salonfähig gemacht hat.

"Bodied": Trailer zu neuem Eminem-Film veröffentlicht

Ab November auf YouTube Premium

"8 Mile" war weltweit ein Erfolg, nun will es Eminem nochmal wissen! Als Executive Producer veröffentlicht er im November einen weiteren Film mit Battlerap im Mittelpunkt. Erscheinen wird "Bodied" jedoch nicht bei Netflix oder im Kino, sondern direkt auf YouTube.