„Emotionale Vaseline“: Neues Buch von Steve Blame

Ex-MTV-Moderator im Mai auf Lesetour

Jeder, der Musik macht, teilt sich mit. Doch woher kommt das Bedürfnis danach? Autor und MTV-Ikone Steve Blame sieht die Brüche in unserer Biographie als Hauptantriebsfeder für Kreativität an. Dass dies auch für erfolgreiche Popstars von Whitney Houston bis Kurt Cobain gelten kann, zeigt er in seinem neuen Buch „Emotionale Vaseline“, das es als „pay-what-you-like“-Download im Netz gibt.

Gemeinsam mit seinen Co-Autoren Sebastian Gronbach und Dr. Guido Dossche geht Blame nach seinem autobiographisch gefärbten Erstling „Getting Lost Is Part Of The Journey“ der Frage nach, inwiefern unsere Erfahrungen – negative wie positive – als Schmiermittel unserer Kreativität dienen können.

Emotionale Vaseline - Trailer

Blame, der in seiner Karriere bei MTV und Viva jeden wichtigen Popstar der letzten 30 Jahre vor dem Mikrofon hatte, zieht als Beispiele dafür Begegnungen mit Musikern heran, deren Biographien alles andere als glatt verlaufen sind. Und die trotzdem Menschen auf der ganzen Welt begeistert haben: Kurt Cobain, Boy George, Whitney Houston, u.v.m. Als Kronzeugin für seine These dient Steve Blames jedoch Tina Turner – ein Auszug:

„(Tina Turners) Worte klangen noch lange in mir nach und ich schöpfte plötzlich Hoffnung. Ich wollte nicht einfach nur lebend aus dieser Situation herauskommen, in der ich mich gerade befand und die mich so unglücklich machte. Sie irgendwie durchzustehen wäre lediglich der Eintritt in eine Art Zwischenwelt gewesen, es hätte nicht bedeutet, die Vergangenheit auch wirklich zu bearbeiten. Ich würde immer zurück schauen und nie nach vorn. Immer irgendwie enttäuscht und verbittert sein. Und dann machte es klick. Tina hatte nicht einfach nur überlebt. Sie hat viel mehr als das erreicht, sie besaß viel mehr Kraft. Tina steht für den Sieg über das Leid. Den Sieg, den wir alle erreichen wollen. Nach dem wir alle im Leben streben. Genau das ist der Schlüssel zu Tina Turners emotionaler Vaseline, die sie zu einer der ganz Großen gemacht hat.“

„Emotionale Vaseline“ von Steve Blame gibt es als „pay-what-you-like“-Download und als gebundene Version auf der Website emotionale-vaseline.com. Im Mai ist Steve Blame mit seinem Buch auf Lesereise in Deutschland unterwegs.

Tourdaten

07.05.2013 Köln, Blue Shell
08.05.2013 Essen, Grend
09.05.2013 Düsseldorf, Kassette
12.05.2013 Stuttgart, zwölfzehn
13.05.2013 Mannheim, Popakademie
15.05.2013 Nürnberg, MUZ
16.05.2013 Halle, Unikum
17.05.2013 Chemnitz, Weltecho
18.05.2013 Berlin, Lido
19.05.2013 Hamburg, Haus 73

Steve Blame war von 1987 bis 1994 News-Moderator und Chefredakteur bei MTV Europe in London und gehört neben Ray Cokes zu den berühmtesten Aushängeschildern des frühen Musikfernsehens. Bekannt wurde er vor allem durch seine ausgedehnten Interviews mit den Superstars des Popgeschäfts, unter anderem interviewte er Madonna, Paul MacCartney oder den Dalai Lama für das damals noch englischsprachige MTV Europe. Seit 1994 lebt Steve Blame in Köln, wo er den Musiksender Viva Zwei als Geschäftsführer aufbaute und inzwischen als Autor, Berater und Dozent arbeitet.

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

Ähnliche News

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Trailer: Who Killed Kurt Cobain?

Graphic Novel jetzt auch auf Deutsch
Die Graphic Novel "Who Killed Kurt Cobain" versucht einen Blick in die Psyche der verstorbenen Musikikone zwischen Drogensucht, Romanzen und Todessehnsüchten. Seht hier den Trailer.