TONSPION TIPP

Fast Forward: Neue Rap-Hits aus dem Netz #2

Harte Beats und große Emotionen

Zur Feier unseres neuen Ablegers Rapspion werden wir euch in dieser Kolumne regelmäßig die kommenden Hip-Hop-, Rap- und R&B-Hits aus dem Netz vorstellen. Komprimiert und im Schnelldurchlauf. Diese Woche: Eine große Portion Trip-Hop für entspannte Herbst-Tage. 

Auch in der Rap-Welt kommt hörenswerte Musik keineswegs immer nur von großen Labels. Täglich veröffentlichen unbekanntere Künstler ihre Musik auf Youtube, Soundcloud & Co. Wir haben euch einige der aktuell besten Vertreter aus Rap, R&B und Trip-Hop kurz und bündig zusammengefasst.

1. Clayjay - Ride (feat. TOBi) (Rap)

"Ich sehe es fast als eine Herausforderung, die schrägsten Klänge zu nehmen, die mir einfallen, und sie nahtlos in meine Produktion zu integrieren." - Clayjay schafft es tatsächlich diese Sounds zu einem stimmigen Gesamtprodukt zu kombinieren und legt damit die perfekte Grundlage für TOBis lockeren Rap/Gesangs-Mix.

2. brahny - Ash & Smoke (R&B)

brahny präsentiert uns einen wesentlich ruhieren Soundentwurf. "Ash & Smoke" klingt gleichzeitig so gefühlvoll und kalt, so intim und doch irgendwie cool und unnahbar. Bleibt im Ohr.

3. Dax - I Want (Rap)

Klanglich zwischen Trap-Elementen und klassischem R&B angesiedelt, bringt Dax hier überraschend viel Melodie auf den Beat. Eine erfrischende Abwechslung zur sonst oftmals so eintönigen Flow-Landschaft im Jahr 2017. 

4. Auður - I'd Love (Trip-Hop)

Der Isländer "Auður" bleibt dem Kolumnenmotto "Harte Beats, große Emotionen" treu und liefert mit "I'd Love" eine Mischung aus Trip-Hop und Electro Pop, welche nicht zuletzt aufgrund des Videos nur so vor sexueller Spannung strotzt.

5. Mitchell Yard & Maydien - Fever (Hip-Hop)

Für alle Fans von Kaytranada, GoldLink und Anderson .Paak: Das ist euer Song. Leicht, catchy und treibend versucht uns "Fever" ein paar Sommer-Vibes zurückzubringen. 

6. Baraka - Return To The Foundation (Trip-Hop)

Atmosphärische Melodien, kurze Vocal-Chops und Downpitched-Vocals als wichtiges Klanginstrument - "Return To The Foundation" macht genau das, was der Titel verspricht: Sich auf die Grundlagen von Trip-Hop besinnen und damit einen unaufgeregten Track kreieren, der dennoch aus der breiten Masse heraussticht. 

7. Brasstracks - Brownstone feat. BXRBER (Hip-Hop / Soul)

Brasstracks beweisen, dass Soul hochmodern klingen kann und bringen mit "Brownstone" einen Soundentwurf in euer Wohnzimmer, der beweist, dass Hip-Hop-Elemente auch außerhalb der gängigen Genres einen wichtige Rolle spielen können.

8. ID3 - Blossom (Feat. LaMeduza) (Trip-Hop)

Zurücklehen bitte, ID3 entführt euch für 3 Minuten in eine andere Welt. Eine beinahe hypnotische Produktion und LaMeduzas Vocals ergeben in Kombination eine Trip-Hop-Hit, den man wohl auch getrost auf der nächsten After-Hour einschleusen könnte.

9. The New Hippies - Text Me Back, Witch (Hip-Hop)

Hip-Hop, R&B, Jazz, Funk, Soul - bei "The New Hippies" kommt auf den ersten Blick erstmal alles zusammen. Dieser bunte Genre-Mix funktioniert jedoch überraschend gut und beweist im Fall von "Text Me Back, Witch" zudem, wie atmosphärisch ein Song auch mit kleinsten Mitteln klingen kann.

10. DemarcoTheMan - 1-800-MEATBACK (Rap)

Den Abschluss macht ein Track für Fans von klassischem Rap. DemarcoTheMan präsentiert unaufgeregte aber starke Flows und gibt euch dabei auch noch das Gefühl, der Teufel würde auf eurer Schulter sitzen. 

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch hier regelmäßig vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten. Wer dort zu hören sein möchte, kommt um eine Präsenz auf den Blogs nicht herum. Submithub vereinfacht das für alle Seiten.

Ihr macht selbst Musik und denkt, ihr hättet einen Platz in dieser Kolumne verdient? Dann fasst euch ein Herz und sendet uns eure Tracks direkt auf Submithub zu. 

Empfohlene Themen

Eminem 2017 (Credit: Craig McDean / Universal Music)

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft
Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Der Rap-God holt sich seinen Platz 1 und echter Hip-Hop kehrt zurück. 
Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #46

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases senden uns unzählige Musiker und Musikerinnen aus aller Welt ihre Musik. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch unsere besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Dabei dürfte einiges sein, was bisher noch niemand hier in Deutschland gehört hat. 
EU Copyright

EU-Urheberrechtsreform: Das Ende der Memes?

Pro und Contra zur Urheberrechtsreform
Das Europaparlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts zugestimmt. Damit sollen Plattformen wie Google, YouTube oder Facebook verpflichtet werden, Kulturschaffende oder auch Medien zu vergüten, wenn sie deren Werke nutzen. Die Meinungen gehen weit auseinander, ob das Zensur oder Gerechtigkeit bedeutet.
Jason Grishkoff (Submithub)

"Blogs sind das moderne A&R!" - Interview mit Jason Grishkoff (Submithub/Indieshuffle)

Promotiontool für Musiker
Submithub ist eine neue Plattform, auf der Musiker und Bands ihre Songs an Blogs und Labels weltweit versenden können. Für ein "Porto" von 2-3 Dollar pro Song bekommt man ein garantiertes Feedback und den Nachweis, dass die eigene Musik auch tatsächlich gehört wurde. Wir haben mit Gründer Jason Grishkoff über sein erfolgreiches Projekt gesprochen.