Flackernde Bilder auf dem iPod

Der Tonspion Music Business Wochenrückblick

Apples Musikplayer iPod spielt jetzt auch Videos, Yahoo setzt auf Podcasting, Microsoft und RealNetworks legen Rechtsstreit bei, die EU-Kommission empfiehlt die EU-weite Vergabe von Online-Musikrechten und ein ganz spezieller MP3-Player.

Die Zeiten als Musikvideos ausschließlich zur Promotion von Songs im Musikfernsehen und zum Streaming im Internet eingesetzt wurden, sind vorbei. Seit vergangenen Mittwoch ist der Apple-Musikplayer iPod videofähig. Im iTunes Music Store werden Musikvideos zum Kauf angeboten. In den USA kostet ein Video 1,99 Dollar, in Europa werden 2,49 Euro pro Video-Download berechnet. Ob die Promo-Clips auch Käufer finden, bleibt abzuwarten. Branchenbeobachter geben sich diplomatisch und meinen, dass vor zwei Jahren auch niemand mit dem Erfolg des iTunes Music Store gerechnet hätte. http://www.apple.com/ipod/ipod.html Verbesserungsbedürftig ist in jedem Fall die seit kurzem in einer Betaversion angebotene Musikempfehlungssystem des Apple-Musikshops. Weil es den Musikgeschmack, anstatt ihn zu erweitern, beleidigt. Nach Käufen von Alben von Orange Juice, Saint Etienne und The American Analog Set rät die Software unter dem Menüpunkt "Speziell für Sie" unter anderem zum Erwerb von Tracks von Limp Bizkit, Phil Collins und Sportfreunde Stiller. Podcast-Suche Als erstes der großen US-Internetunternehmen ist in der vergangenen Woche Yahoo auf den Podcasting-Zug aufgesprungen. Über http://podcasts.yahoo.com lassen sich Podcasts finden, organisieren und bewerten. Demnächst soll es auch möglich sein, über ein Web-Interface eigene Audiofiles zu erstellen. Das hat auch die Podcasting-Plattform www.odeo.com angekündigt, die ebenso wie www.Podcast.net , der iTunes Music Store und eine Reihe weiterer Anbieter auch Podcast-Suchdienste offeriert. http://podcasts.yahoo.com Einigung Der Software-Konzern Microsoft und der Streaming-Spezialist RealNetworks haben einen jahrelangen Rechtsstreit um die Bündelung des Microsoft Media Players mit dem Betriebssystem Windows beigelegt. Microsoft verpflichtete sich 761 Millionen Dollar an RealNetworks zu zahlen. Künftig wollen die beiden Unternehmen auch der der Entwicklung und Vermarktung neuer Spiele und Produkte rund um digitale Musik zusammenarbeiten. Über die wahren Hintergründe des Deals gibt es bereits wilde Spekulationen. www.mixburnrip.de/index.php?itemid=1347 EU-weite Online-Musikrechte Die EU-Kommission will die Entwicklung des europäischen Online-Musikmarktes endlich beschleunigen und empfiehlt Online-Musikrechte künftig EU-weit zu lizenzieren. Derzeit müssen Anbieter von Online-Musik für den EU-weiten Verkauf mit 16 verschiedenen nationalen Verwertungsgesellschaften verhandeln. http://europa.eu.int/comm/internal_market/copyright/management/ management_de.htm Playlists Playlists sind die neuen Alben. Das hat sich auch in der Verlagswelt herumgesprochen. Der britische Verlag Rough Guides hat daher vor kurzem das Rough Guide Book of Playlists veröffentlicht, das auf mehr als 400 Seiten jede nur erdenkliche Spielart der Playlist umfasst. Genres werden dabei ebenso abgehandelt wie Themen (Musik zum Autofahren, Protest-Songs) und Verirrungen der Musikgeschichte (Singende Drummer, Songs über Hühner und Insekten). Auch Musiker wurden eingeladen Songlisten zu erstellen. Mit dabei sind unter anderem Damon Albarn, Elvis Costello und Soul-Legende Al Green, der von Jimi Hendrix "The Wind Cries Mary" schwärmt. http://www.roughguides.com/playlists/ MP3-Spender Nicht nur Apple präsentierte in der vergangenen Woche einen neuen Musikplayer. Seit kurzem kann auch PEZ MP3-Player bestellt werden. Das optisch an den Zuckerl-Spender des Wiener Süßwarenherstellers PEZ angelehnte und in den USA produzierte Gerät kostet 99 Dollar, verfügt über eine Speicherkapazität von 512 MB (rund 120 Songs) und wird samt Musik innerhalb von vier bis sechs Wochen geliefert. http://www.pezmp3.com Den nächsten Tonspion Music Business Wochenrückblick gibt es in hingegen schon ein einer Woche. (dax)

Empfohlene Themen

Homerecording: In 3 Schritten zu perfekten Vocal-Aufnahmen
VERLOSUNG

Homerecording: In 3 Schritten zu perfekten Vocal-Aufnahmen

Wichtige Tipps zu Equipment, Aufnahme und Nachbearbeitung
Wer seine eigenen Songs aufnehmen will, muss dafür längst nicht mehr in ein teures Musikstudio. Mit dem passenden Mikrofon, ein bisschen zusätzlichem Equipment und unseren Tipps könnt ihr auch zu Hause optimale Ergebnisse erzielen. 
Sennheiser Podcast (Credit: Sennheiser)
ANZEIGE

Verlosung: Sennheiser präsentiert Mikrofon-Serie für Sänger, Rapper und Podcaster

Perfekter Klang für eure Ideen
Ihr habt die perfekt Idee für das nächste große Podcast-Ding? Dann lasst euch nicht von schlechter Audioqualität bremsen. Mit der Mikrofon-Serie bietet Sennheiser die optimalen Begleiter für verschiedene Podcast-Varianten und Budgets. Bei uns könnt ihr ein Sennheiser MK 4 Digital-Mikrofon und das AMBEO Smart Headset gewinnen!
Prince - 1999 (Screenshot)

Prince: 23 Musikvideos werden erstmals auf Youtube veröffentlicht

Live-Mitschnitte und verschollenes Material
Nach dem posthumen Album "Piano & A Microphone 1983" folgt nun noch mehr Archiv-Material aus dem Schaffen von Prince. Insgesamt 23 Mitschnitte und verschollene Musikvideos werden nun erstmals auf einem Streaming-Dienst veröffentlicht. Hier seht ihr die Videos im Stream.
Podcast Equipment: So gelingt die perfekte Aufnahme

Podcast Equipment: So gelingt die perfekte Aufnahme

Mikrofone, Software und Zubehör für euren Podcast
Smartphone in die Hand und los geht's? Ganz so einfach ist es nicht. Für eine gelungene Podcast-Aufnahme braucht ihr dennoch nicht viel Equipment. In unserer Checklist erfahrt ihr, welches Equipment entscheidend ist, damit das Podcasten auch wirklich Spaß macht.
Modular Synthesizer (Credit: Steve Harvey / Unsplash)

Podcast: Modulare Synthesizer und ihre Faszination

Klangsynthese aus Kabelsalat
Seit Jahrzenten sind sie elementarer Bestandteil zahlreicher Welthits, viel Aufmerksamkeit haben sie dennoch nur selten bekommen: Modulare Synthesizer. Ein neuer Deutschlandfunk-Podcast geht der Entstehung, Bedeutung und Faszination hinter den Kabeln und Knöpfen auf den Grund.