Fliegen lernen mit Bosse: Foto-App macht aus Bildern Flugshows

Fan-Aktion zum kommenden Album gestartet

Für sein Video zu "Alles ist jetzt" tanzte Bosse mit seinen Freunden über Stadtdächer und übte sich in wilder Flugakrobatik. Einige Szenen können Fans nun über eine Foto-App nachstellen.

"Alles ist jetzt" lautet die Botschaft, die Axel Bosse seinen Zuhörern im Titeltrack seines gleichnamigen Albums mitgibt. Um den Moment entsprechend zu würdigen, knipst er im Musikvideo mehrere Bilder, die zusammengelegt kleine Stop-Motion-Animationen ergeben. Das Ergebnis sieht aus wie witzige Flugstunts.

Video: Bosse - "Alles ist jetzt"

Wenige Wochen nach Release startet Bosse nun eine eigene Internet-Challenge und animiert seine Fans, die Szenen aus dem Musikvideo zu Hause nachzustellen - oder eine ganz neue Version zu erschaffen. Unter allesistjetzt.com gibt es das Rüstzeug für die Aktion: im Prinzip reicht eine Handy- oder Webcam und eine kreative Idee. 

Unter dem Hashtag #allesistjetzt sollen die Clips dann veröffentlicht werden. Als kleinen Anreiz hat Bosse selbst ein Tutorial hochgeladen. Und zu gewinnen gibt es sogar auch etwas.

Empfohlene Themen

Bosse gegen Rechts: Wir müssen lauter sein!

Bosse gegen Rechts: Wir müssen lauter sein!

Songwriter fordert mehr Engagement von seinen Kollegen
Nicht nur in den USA, auch in Deutschland wird die Musikszene wieder politischer. Bosse spielte am Wochenende in Hamburg ein Konzert für den guten Zweck und begründet sein Engagement. 
Casper: Eigene Open-Air-Reihe "Castivals" im Sommer

Casper: Eigene Open-Air-Reihe "Castivals" im Sommer

Mit u.a. Haftbefehl, Kraftklub, Prinz Porno, Thees Uhlmann
Die Gästeliste für Caspers "Castivals" wird immer länger. Neben Prinz Porno, Wanda, Zugezogen Maskulin oder Haftbefehl unterstützen den Rapper noch einige weitere prominente Kollegen bei seiner eigenen kleinen Open-Air-Reihe.

Aktuelles Album

bosse cover

Bosse - Alles ist jetzt

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Eins muss man Bosse lassen: Nach Jahren im Musikgeschäft ist sein Radiopop längst nicht so beliebig geworden wie viele der Kollegen.