Foo Fighters spielen Crowdfunding-Konzert (Update)

Dave Grohl hält Wort

Die Foo Fighters hatten seit 16 Jahren nicht mehr in im amerikanischen Richmond gespielt. Deshalb startete ein Fan eine Crowdfunding-Kampagne, um die Band nach Richmond zu holen. Mit Erfolg: Die Foo Fighters haben nun einen Auftritt zugesagt und einen Termin bekannt gegeben.

Andrew Goldin ist ein großer Fan von Dave Grohls Band Foo Fighters. Doch diese hatte 1998 das letzte Konzert in seiner Heimat Richmond, Virginia gespielt. Um die Band endlich wieder in die Stadt zu holen, startete er eine Crowdfunding-Kampagne und verkaufte 1400 Tickets für je 50 Dollar. Das hat zwar nicht ganz geklappt, trotzdem meldeten sich die Foo Fighters mit einem Tweet und sagten ein Konzert zu.

Inzwischen steht auch ein Termin fest: Die Foo Fighters werden am 17. September 2014 ein Konzert vor 1500 Leuten im National Theatre spielen. So viel Enthusiasmus und Engagement muss einfach belohnt werden.

Derweil kündigten die Foo Fighters eine neue TV-Serie mit dem Titel "Sonic Highways" auf dem US-Sender HBO an, in der sich die Band auf eine musikalische Reise durch die USA macht, um ihr neues Album einzuspielen. Einen ersten Teaser gibt es hier zu sehen. Das neue Album erscheint im November 2014.

Empfohlene Themen