Franz Ferdinand: Video-Premiere zu "Right Action"

Neues Album erscheint am 23.08.2013

Bislang gab es „Right Action“, Titelsong und erste Single aus dem neuen Franz Ferdinand Album „Right Thoughts, Right Words, Right Action“, nur im Stream. Jetzt haben Alex Kapranos und Co. das offizielle Video dazu veröffentlicht.

Optisch erinnert das Video zu „Right Action“ an die genialen Arbeiten des US-amerikanischen Designers Saul Bass, der vor allem durch seine Arbeit für Alfred Hitchcok bekannt geworden ist. „Right Thoughts, Right Words, Right Action“ von Franz Ferdinand erscheint am 23.08.2013. In den kommenden Wochen sind Franz Ferdinand unter anderem auf dem „Rock'nHeim“-Festival und beim Zürich Openair live zu sehen. Im Oktober spielt die Band eine Tour in den USA, im November geht es nach Australien und Japan. Termine für Europa stehen noch nicht fest.

Franz Ferdinand – Right Action

>> Sneak Preview zum neuen Album von Franz Ferdinand

Empfohlene Themen

Trettmann COLORS

Trettmann zu Gast bei COLORS

Die wohl schönste Performance des Tages
COLORS gibt es nun schon eine ganze Weile und auch wir stellten bereits eine Premiere bei uns vor. Nun war Kritikerliebling und Shootingstar Trettmann zu Besuch.
Foo Fighters
PREMIERE

Videopremiere: Foo Fighters - "Sky Is A Neighborhood"

Neues Video mit "very special guest"
Bereits im Mai stellten die Foo Fighters ihren neuen Song "Sky Is A Neighborhood" erstmals live vor und bestätigten die Gerüchte, dass noch in diesem Jahr ein neues Album kommt. Jetzt gibt's das Video zur Single.
Fargo (Bild: Fargo / Facebook)

Fargo Staffel 3 auf Netflix gestartet

"This is a true story"
Bereits einen Tag vor dem angekündigtem Erscheinungsdatum ist die erste Folge bei Netflix verfügbar. Bei der Rollenbesetzung erwartet die Fans eine Überraschung.

Aktuelles Album

Franz Ferdinand - Always Ascending
Album der Woche

Franz Ferdinand - Always Ascending

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mehr Bowie, weniger Byrne lautet die effektive Formel für Franz Ferdinands fünftes Studioalbum, das fünf Jahre nach der FFS-Kollaboration mit dem Duo Sparks erscheint: Pathos und Pop tanzen hier zusammen zu raffinierten Riffs.