Franz Ferdinand: Videopremiere zu "Love Illumination"

Neues Album erscheint am 23.08.2013

Ende August veröffentlichen Franz Ferdinand ihr neues Album. Das Video zum zweiten, vorab vorgestellten Song „Love Illumination“ feierte heute Premiere.

Zuerst gab es den Stream, dann kam das Video zu „Right Action“, jetzt folgt das Video zu „Love Illumination“. Regie führte Timothy Saccenti, der schon ebenso visuell eindrucksvolle Videos, wie das zu „Love Illumination“, für Künstler wie Chairlift, Passion Pit, Flying Lotus oder Jamie Lidell gedreht hat. „“Right Thoughts, Right Words, Right Action“ erscheint am 23.08.2013.

Franz Ferdinand - Love Illumination

>> Review und Stream zu „Right Thoughts, Right Words, Right Action" von Franz Ferdinand

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Empfohlene Themen

YouTubeScreenShot_Renegades
PREMIERE

Videpremiere: L'aupaire verzaubert mit hypnotischem Folkpop

Ein Strahlen aus den Sechzigern direkt in unsere Jetztzeit
Hört man diese bluesige und bittersüße Stimme, denkt man an Bob Dylan oder Tom Waits und nicht an einen jungen Musiker aus Gießen: Doch Robert Laupers aka L’aupaires Folkpop scheint aus den Sechzigern direkt in unsere Jetztzeit hinein zu strahlen.
Trettmann COLORS

Trettmann zu Gast bei COLORS

Die wohl schönste Performance des Tages
COLORS gibt es nun schon eine ganze Weile und auch wir stellten bereits eine Premiere bei uns vor. Nun war Kritikerliebling und Shootingstar Trettmann zu Besuch.
Foo Fighters
PREMIERE

Videopremiere: Foo Fighters - "Sky Is A Neighborhood"

Neues Video mit "very special guest"
Bereits im Mai stellten die Foo Fighters ihren neuen Song "Sky Is A Neighborhood" erstmals live vor und bestätigten die Gerüchte, dass noch in diesem Jahr ein neues Album kommt. Jetzt gibt's das Video zur Single.

Aktuelles Album

Franz Ferdinand - Always Ascending
Album der Woche

Franz Ferdinand - Always Ascending

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Mehr Bowie, weniger Byrne lautet die effektive Formel für Franz Ferdinands fünftes Studioalbum, das fünf Jahre nach der FFS-Kollaboration mit dem Duo Sparks erscheint: Pathos und Pop tanzen hier zusammen zu raffinierten Riffs.