Fynn Kliemann: Vom YouTube-Heimwerker zum Sänger

Der Internetstar veröffentlicht sein Debütalbum

YouTube-Star, Unternehmer, Autor, Webdesigner, Sänger. Was ist Fynn Kliemann eigentlich nicht? Der Allrounder hat sich für sein erstes Album lange Zeit gelassen, doch nun steht ein Termin für "Nie."

Ein Blick in die YouTube-Trends ernüchtert. Wenig Qualitätscontent, stattdessen Pranks, Reaction-Videos und "How Much is Your Outfit"-Umfragen für den schnellen Klick. Fynn Kliemann hält mit seinen Clips schon immer dagegen an. Zwar gibt es im Jahr nur eine Handvoll Material von ihm zu sehen, dieses besticht aber durch Witz und viel Liebe zum Detail. Der selbsternannte Heimwerker-King schweißt, hämmert und bastelt auf seinem Hof ein Unikat nach dem anderen und sorgt mit seinen sympathischen Kommentaren für Lacher. Hier baut er beispielsweise ein Vinyl-Regal zusammen:

Video: Fynn Kliemann - Vinyl Regal bauen

Doch Fynn Kliemann macht nicht nur Videos, sondern auch Musik. Fans kennen seine Songschnipsel schon als musikalische Untermalung seines YouTube-Contents oder durch seinen Kanal "Fynn Kliemann Musik". Dabei handelte es sich bisher aber meist um skizzenhafte Tracks, die mit einer Loopstation aufgenommen wurden. Mit "Nie" erscheint erst jetzt sein offizielles Debütalbum, das seine Nische zwischen Deutsch- und Indiepop findet. "Nie", weil eigentlich nie geplant war, tatsächlich irgendwann eine vollständige LP aufzunehmen. Nun ist sie aber fertig, komplett in Eigenregie produziert.

Interessierte sollten bald zuschlagen, denn "Nie" erscheint nicht auf herkömmlichem Wege. Die CD wird nur einmalig gepresst; jeder, der nicht rechtzeitig vorbestellt, geht leer aus. Besser spät als "Nie" gilt in diesem Fall also nicht.

Video: Fynn Kliemann - Morgen

"Nie" erscheint am 28. September 2018 über twoFinger Records.

Empfohlene Themen

The Oceans
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #44

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Synthwave über Indie Pop bis zu Shoegaze und einer Prise Polkapunk.
YouTubeScreenshot: Guns N’Roses „November Rain“

Guns N'Roses: "November Rain" bricht YouTube-Rekord

Meilenstein mit einer Milliarde Aufrufen
Die Band Guns N’Roses hat einen YouTube-Rekord mit einem Song gebrochen, der bereits vor der Ära der Videoplattform erschien: Der Clip zu dem 1991 erschienenen Lied "November Rain" wurde mittlerweile eine Milliarde Mal angesehen und gilt demnach als das meistgeklickte Video der Neunziger Jahre.
Late Verlane (Bild: Sarah Liisborg)
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #43

Was ist neu auf Soundcloud, YouTube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Dreampop, über Indie Pop, hin zu Trip-Hop bis zu Shoegaze – und eine ungewöhnliche Cover-Version gibt es obendrein.