Gedenkkonzerte: Die ganz Großen gedenken David Bowie

Diese Künstler treten auf

Das geplante Gedenkkonzert zu Ehren des verstorbenen David Bowie verwandelt sich langsam aber sicher zu einem kleinen Festival. Und das Line-Up hat es in sich.

Am 31. März findet in der altehrwürdigen New Yorker Carnegie Hall das Gedenkkonzert für David Bowie statt. Produzent und langjähriger Wegbegleiter Tony Visconti hat eigenhändig das Line-Up dazu ausgesucht. Und das beherbergt die Creme de la Creme der Musikgeschichte. Das überrascht nicht im Geringsten. 

Wer würde schon ernsthaft ein "Nein" in Erwägung ziehen, sollte man gefragt werden, ob man seinen Teil zu einem denkwürdigen Abend beitragen könnte. Jeder verbindet mindestens eine erzählenswerte Geschichte mit Bowie. Unzählige hat er mit seinem Schaffen beeinflusst. Und so treten am ersten der zwei Tage The Roots, Cyndi Lauper, Jakob Dylan, Perry Farrell, The Mountain Goats und Ann Wilson auf. 

Die 10 besten Songs von David Bowie

Den zweiten Abend am darauffolgenden 01. April bestreiten dann Cat Power, Michael Stipe, Laurie Anderson und The Polyphonic Spree. Gerüchten zufolge, die wir an dieser Stelle nur der Vollständigkeit halber erwähnen wollen, stehen auch Mick Jagger und Paul McCartney im Raum. Aber darauf solltet ihr besser nicht wetten.

David Bowie arbeitete bereits an einem neuen Album

Empfohlene Themen