Gemeinsam gegen Rechts: Herbert Grönemeyer tritt bei Festival in Jamel auf

Hoher Besuch bei "Jamel rockt den Förster"

Am 24. und 25.08.18 fand erneut das jährliche "Jamel rockt den Förster"-Festival statt und positionierte sich aktiv gegen Rechtsextremismus. Neben Auftritten von KettcarMarteria & Casper u.v.a, gab es in diesem Jahr einen ganz besonderen Überraschungsgast: Herbert Grönemeyer.

Auch die ganz Großen können politische Haltung beweisen. Das hat Herbert Grönemeyer am vergangenen Freitag beim "Jamel rockt den Förster"-Festival eindrucksvoll bewiesen. Nach Auftritten von Kafvka, Fatoni und Dritte Wahl wurden die ca. 1000 Besucher plötzlich vom kommerzielle erfolgreichsten Musiker Deutschlands überrascht.

Dass sich der 62-Jährige seit jeher politisch und sozial engagiert, ist längst kein Geheimnis. Nachdem in den vergangenen Jahren jedoch Bands wie KraftklubBeatsteaksSlime oder sogar Die Ärzte zum Line-Up zählten, kam "Herbies" Besuch doch etwas überraschend. Abgerundet wurde der Abend durch Auftritte von Kettcar und Marteria & Casper, die Ende August ihr gemeinsames Album "1982" veröffentlichen.

@herbertgroenemeyer spielt einen Überraschungs-Auftritt bei @jamelrocktdenfoerster!

Ein Beitrag geteilt von DIFFUS (@diffusmagazin) am

Das Festival findet seit 2007 demonstrativ im Ortsteil Jamel bei Gressow statt, welcher in der öffentlichen Wahrnehmung den Status als "Nazi-Vorzeigedorf" innehat. 2015 präsentierten Michel Abdollahi und "Panorama" eine sehenswerte Dokumentation, welche die Zustände in Jamel genauer beleuchtete und anschließend mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde. 

Traditionell wird beim "Jamel rockt den Förster"-Festival das Line-Up vorher nicht bekannt gegeben, da der politische Grundgedanke, unabhängig von den auftretenden Bands, im Vordergrund stehen soll.

Über das Festival:

"Das Dorf Jamel ist von Neonazis gezielt als „nationalsozialistisches Musterdorf“ besiedelt worden. Das Festival bedeutet seit 2007 Gegenwehr gegen diese Vereinnahmung und soll den Nazis demonstrieren, dass ihnen „demokratischer Gegenwind“ entgegen bläst."

▶ Zur Festival-Homepage

Empfohlene Themen

Die besten kostenlosen Festivals 2019

Die besten kostenlosen Festivals 2019

Kultur und Konzerte für lau
Festivals müssen nicht immer ein Loch in den Geldbeutel fressen. Es gibt auch viele kostenlose Feste, die den Sommer mit Musik und Kultur verschönern. Wir stellen euch die größten und besten davon vor.
capital bra sagfuckzurassismus

Deutsche Rapper positionieren sich gegen Rassismus

#SagFuckZuRassismus
Das "'#wirsindmehr"-Konzert in Chemnitz hat auch in der Rapszene Wellen geschlagen. Die Statements dazu fielen mal mehr, mal weniger reflektiert aus. Wie einfach eine Positionierung sein kann, zeigen nun bekannte Deutschrapper wie Capital Bra, Bausa und Olexesh.
Four Tet (Press)

#DJsForPalestine: Elektro-Szene unterstützt Israel-Boycott

"A boycott of Israel as a means of peaceful protest"
Mehrere prominente Acts der elektronischen Szene machen sich für einen Kulturboykott Israels stark. Unter anderem haben Caribou, The Black Madonna und Four Tet das Statement auf ihren sozialen Netzwerken veröffentlicht. Doch auch Reaktionen von innerhalb der Szene lassen nicht lange auf sich warten. 
#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

Die Toten Hosen, Marteria &Casper, Kraftklub, K.I.Z., Trettmann u.a.
Tausende Menschen ziehen durch Chemnitz und missbrauchen den Mord an Daniel H. für ihre Zwecke. Nun gilt es, gegen die rechte Hetze aufzustehen. Einige Bands riefen am Montag ihre Fans dazu auf, in Chemnitz Gesicht zu zeigen. 65.000 folgten dem Aufruf.

Aktuelles Album