Gut aufgelegt: Kate Nash

Die DIY-Newcomerin empfiehlt aus ihrem Musikarchiv

In dieser Rubrik stellen Künstler unserem Redakteur Jan Schimmang jeweils drei Veröffentlichungen vor, die sie für hörenswert halten - egal ob Klassiker oder Geheimtipp. Diesmal mit Kate Nash und ausnahmsweise nur zwei Nennungen.

The Minutemen - Double Nickels On The Dime (SST, 1994)
"Das ist Punk-Rock den ich wirklich mag. Gute Texte, hier hat zudem alles irgendwie immer eine stimmige Echtheit. Sehr cool jedenfalls."

The Moldy Peaches - s/t (Sanctuary, 2001)
"Ich komme jetzt gerade einfach nicht drauf wie das Album heißt. Jedenfalls die Band von Adam Green und Kimya Dawson. Ein sehr gutes Album, ich liebe diesen Lo-Fi-Ansatz. Ich glaube manchmal kann man sogar ein Telefon hören, das während der Aufnahmen klingelte oder wie jemand im Hintergrund lacht. Witzig und open minded."

 

Das Album "Made Of Bricks" ist bei Universal erschienen.

Empfohlene Themen