GUTS OVER FEAR: Unveröffentlichtes Filmmaterial von Christoph Schlingensief live neu vertont

Einzigartiges Projekt in beeindruckendem Ambiente

Christoph Schlingensief weilt seit nun mehr fünf Jahren nicht mehr unter uns. Die Aktion GUTS OVER FEAR erinnert mit Live-Interpretationen zu teilweise bisher unveröffentlichtem Filmmaterial an den Regisseur, Aktivist, Performance-Künstler und Autor. 

„Ich glaube, dass in der Anhäufung von Schwachsinn mehr Wahrheit liegt als in der Anhäufung von Wahrheit.“

Noch immer wird er schmerzlichst vermisst. Christoph Schlingensief's Tod 2010 hat eine große Lücke, nicht nur in der deutschen Film- sondern der gesamten Kulturlandschaft hinterlassen. Nicht nur als Regisseur arbeitete er mit Größen wie Oscargewinnerin Tilda Swinton oder dem deutschen Unikat Helge Schneider zusammen. Auch trat er in Film- und Fernsehproduktionen vor die Kamera, arrangierte Theaterstücke und avancierte mit seiner unangepassten Art zum deutschen Kunststar mit internationaler Reputation.

Zeitlebens war die Grenze zwischen Kunst und Politik für ihn nicht existent. Aufsehen erregte Christoph Schlingensief 2008 mit seinem Chance 2000-Projekt, als er alle (damals vier Millionen) Arbeitslosen einlud gleichzeitig im Wolfgangsee zu baden, um so das Urlaubsdomizil von Helmut Kohl unter Wasser zu setzen. 

Mit dem Projekt GUTS OVER FEAR versuchen eine handvoll Kulturschaffende und Schlingensief-Fans sein Wirken wieder in die Köpfe der Menschen zu transportieren. Und das auf eine einzigartige Weise.

ASK HELMUT, CTM Festival, BLN.FM und NBHAP luden Künstler dazu ein, teilweise bislang unveröffentlichtes Schlingensief-Filmmaterial live, auf ihre ganz individuelle Art und Weise, neu vertonen und aufführen zu können.

Tickets gewinnen?!

Das Event steigt am 3. Dezember in der beeindruckenden Kulisse der Kuppelhalle des Silent Green Kulturquartiers in Berlin Wedding. In dem ehemaligen Krematorium sind fünf Beiträge geplant, jeweils werden etwa 30 Minuten angepeilt. Wärmstens von uns empfohlen, weiß noch keiner so wirklich was einen da erwarten wird - sicherlich ganz im Sinne von Schlingensief.

03.12. Silent Green Kulturquartier: Guts Over Fear – Schlingensief-Filmmaterial live neu vertont 

Mit Mouse On Mars feat. Thomas Mahmoud-Zahl | Lucrecia Dalt | PC Nackt (Apparat/Warren Suicide) + Musikern des Segreif Orchesters | Tula | Transistors Of Mercy 

Empfohlene Themen

10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt
TONSPION TIPP

10 Tipps: Wie man garantiert ins Berliner Berghain kommt

Und wann du dir die längste Schlange Deutschlands sparen kannst
Jedes Wochenende verharren Hunderte Touristen und Berliner manchmal stundenlang in der Schlange vor dem berühmtesten Club Deutschlands. Alle reinlassen geht längst nicht mehr. Wie man ganz sicher reinkommt, wissen nur die Türsteher. Wie du garantiert nicht ins Berghain kommst, erfährst du in unserer Top 10.
Verti Music Hall: Neue Konzerthalle in Berlin

Verti Music Hall: Neue Konzerthalle in Berlin

Erste Konzerte von Jack White, George Ezra und Hozier
Heute öffnete mit der Verti Music Hall eine neue Konzerthalle in Berlin ihre Pforten mit einer Show von Jack White. Direkt neben der Mercedes Benz Arena auf der neuen Ausgehmeile an der East Side Gallery gibt es nun eine Musik-Location für 4350 Besucher.
Giorgio Moroder (Presse / Eventim)

Mit 78 Jahren: Giorgio Moroder geht erstmals in seiner Karriere auf Tour

The Celebration of the '80s
Oskarpreisträger, Grammygewinner und Elektro-Legende. Girogio Moroder hat alles erreicht und nimmt nun die letzte Bastion seiner Karriere in Angriff. Mit seiner ersten Live-Tour kommt er für drei Termine nach Deutschland. Hier gibt's alle Infos zur Tour und dem Ticket-Vorverkauf. 

Aktuelles Album

Krieg und Frieden (Music for Theatre)

Apparat - Krieg und Frieden (Music for Theatre)

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Theater-Apparat
Sascha Ring aka Apparat überrascht auf seinem neuen Album. „Krieg und Frieden (Music For Theatre)“ ist das Ergebnis seiner ersten Arbeit fürs Theater. Geschrieben wurden die Stücke für eine Tolstoi-Inszenierung im Rahmen der Ruhrfestspiele 2012. Die Songs funktionieren aber auch ohne die entsprechende Aufführung überraschend gut.