Herbert Grönemeyer zum 60. Geburtstag - Die Doku

Der deutsche Volksbarde im Porträt

Herbert Grönemeyer ist seit drei Jahrzehnten einer der populärsten deutschen Sänger und Songschreiber. Das Erste widmet ihm zum 60. Geburtstag ein Porträt. 

Herbert Grönemeyer (Foto: Ali Kepenek/Universal Music)
Herbert Grönemeyer (Foto: Ali Kepenek/Universal Music)

Der Anfang seiner Musikkarriere war eine totale Katastrophe. Zwar war Grönemeyer als unausgebildeter Schauspieler früh erfolgreich und spielte in Filmen wie "Das Boot" oder Robert Schumann in die "Frühlingssinfonie", aber seine ersten vier Alben lagen bleischwer im Plattenregal. Sein Album Intercord warf ihn nach dem vierten Album "Gemischte Gefühle" raus, obwohl darauf Songs vom Kaliber "Musik nur, wenn sie laut ist" enthalten waren. 

Heute wäre seine Karriere nach zwei Alben erledigt gewesen, doch damals investierte man länger in Talente und dieser lange Atem und die Sturheit Grönemeyers zahlte sich mit dem fünften Album dann auch aus. "4630 Bochum" wurde 1984 das erfolgreichste Album des Jahres und verkaufte mehr als Michael Jacksons "Thriller" im gleichen Jahr. Songs wie "Männer" und "Flugzeuge im Bauch" sind längst Klassiker. Seit dieser Zeit platzierte sich jedes Album von Herbert Grönemeyer auf Platz 1 der Charts. 

Die ganze Nation nahm Anteil als 1998 erst sein Bruder Wilhelm und wenige Tage später seine Frau Anna starb und feierte seine Rückkehr mit der nachdenklichen, berührenden Single "Mensch", die zu seinem größten Erfolg wurde.

Darüber hinaus veröffentlicht er seit 1999 auf seinem Label Grönland Records regelmäßig Musik, die er gut findet, tritt allerdings für sein Label nicht persönlich in Erscheinung. Die Künstler sollen sich auch ohne seine Schützenhilfe entwickeln können und nicht nur Aufmerksamkeit wegen seines Namens bekommen. Und das hat in vielen Fällen schon geklappt. Philipp PoiselBoy oder Gloria, die Band von TV-Nase Klaas Heufer-Umlauf und Wir sind Helden-Gitarrist Mark Tavassol, veröffentlichen auf seinem Label.

Am 12. April 2016 wird Herbert Grönemeyer 60 und Das Erste widmet ihm ein Porträt, das eine Woche lang in der Mediathek gesehen werden kann. 

Herbert Grönemeyer - Tumult

Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer ist seit drei Jahrzehnten einer der populärsten deutschen Sänger und Songschreiber. 2016 feierte er seinen 60. Geburtstag.

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

Empfohlene Themen

Michael Jackson-TV-Doku "Leaving Neverland" im Stream

Zwei Missbrauchsopfer packen aus

Die Dokumentation über die Missbrauchsvorwürfe gegen Michael Jackson schlägt momentan hohe Wellen. Gestern lief der Film erstmals im deutschen Fernsehen. Wir fassen zusammen, worum es bei "Leaving Neverland" geht und warum der Film die Legende des "King of Pop" zerstört.

TONSPION TIPP

Queen Doku zeigt Aufnahmen zu "We Are The Champions"

40 Jahre "News Of The World"

Im Jahr 1977 brachte die britische Rockband Queen ihr sechstes Studioalbum „News of the World“ heraus und startet ihre US-Tour, mit dem Ziel, den Durchbruch in Amerika zu schaffen. BBC-Reporter Bob Harris hat die Band auf dieser bahnbrechenden Tour begleitet und die Entstehung ihrer größten Hits dokumentiert: "We Are The Champions" und "We Will Rock You". Hier könnt ihr den Film in voller Länge sehen.