Hingeschaut: Gravenhurst - Hollow Men

Apokalypse in schwarz-weiß

Warp Records und Gitarren, das schließt sich nicht erst seit dem Erfolg von Maximo Park nicht mehr gegenseitig aus. Gravenhurst, inzwischen zur Band gewachsenes Projekt von Nick Talbot, wandelte sich auf Warp vom folkigen Homerecording-Act zur Breitwand-Rockband a la Moguai. Das neue Album "The Western Lands" vereint die beiden Welten von Gravenhurst kongenial.

"Hollow Men" heißt die zweite Single des am 07.09.07 erscheinenden Albums der Band aus Bristol und hätte sich auch auf dem kraftvollen Vorgängeralbum "Fire in Distant Buildings" wohlgefühlt. Mit dem gleichnamigen Film "Hollow Men" hat jedoch weder der Song noch Regisseur Chris Boyles Video etwas am Hut.

Boyle inszeniert das Video eher als animierte Mischung aus "Sie Leben" und "Running Man". Seine schwarz-weiße Apokalypse steckt voller kryptischer Botschaften und Aufforderungen und wechselt zwischen kontrastreichen, digital animierten Oberflächen und verwaschenen Aufnahmen der Band. Wenn man so will, das bildliche Pendant zur kontrastreichen Musik des Songs. Hier die kraftvollen Gitarren, da der immer verletzlich wirkende Gesang von Nick Talbot. Auf Kontraste setzt auch das Video zu "Trust", der ersten Single aus dem Album, das man uneingeschränkt empfehlen kann. (Florian Schneider)

Gravenhurst au Tour:

21.11.07 Stuttgart, Schocken
22.11.07 Hamburg, Molotov
24.11.07 Köln, Gebäude 9
25.11.07 Basel (CH), Kaserne
26.11.07 München, Atomic Café
27.11.07 Berlin, Lido

Teile diesen Beitrag und like TONSPION, um keine wichtigen Musik News, Video-Premieren, exklusiven Streams oder kostenlose MP3 Downloads zu verpassen:

amazon music unlimited

Tonspion Update

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Welt der Musik einmal wöchentlich in deine Mailbox. Kein Spam!
* Pflichtfeld

Ähnliche News

Tickets gewinnen fürs Greenville Festival 2014 bei Berlin

Tickets gewinnen fürs Greenville Festival 2014 bei Berlin

Von Avicii bis The Hives - Deutschlands buntestes Festival geht in die dritte Runde
Drei Jahre Greenville Festival - drei Jahre zwischen Elektro-Abfahrt, HipHop-Legenden und Rock-Koryphäen. Eines ist sicher: auch 2014 wird das Greenville keinen kalt lassen und mit seinem mutigen Stilmix polarisieren. Update: Das Festival wurde am 3.7.2014 abgesagt!
Video: Maximo Park - "Leave This Island"

Video: Maximo Park - "Leave This Island"

Im Februar kommen die Briten mit neuem Album auf Tour
Maximo Park veröffentlichen mit "Leave This Island" einen weiteren Titel aus ihrem neuen Album "Too Much Information". Das Video dazu gibt es hier.
Videopremiere: Maximo Park – "Brain Cells"

Videopremiere: Maximo Park – "Brain Cells"

Erster Song des neuen Albums "Too Much Information"
Maximo Park stehen kurz vor der Veröffentlichung ihres fünften Studioalbums. „Too Much Information“ ist der Titel des neuen Albums, mit „Brain Cells“ gibt es ein Video zum ersten Song daraus, der nach allem klingt, nur nicht nach Paul Smith & Co.
Jamie Lidell hat den "Compass"

Jamie Lidell hat den "Compass"

Neues Album erscheint am 17.5. bei Warp Records
Jamie Lidell hat den Nachfolger seines Albums „Jim“ fertiggestellt. Wie der Vorgänger wird es vom britischen Label Warp Records am 17.Mai veröffentlicht. Den Titelsong „Compass“ gibt es schon jetzt im Netz zu hören.

Aktuelles Album

Flashlight Seasons

Gravenhurst - Flashlight Seasons

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Winter, Frühling, Sommer, Gravenhurst!
Noch so eine Band auf Warp, die nicht recht ins Schema passen will. Gravenhurst ziehen folkige Gitarrenpickings eindeutig dem lauten Zerschreddern von Samplern vor. Weniger elektronisch also, aber nicht weniger eindringlich.