HipHop-Mogul Suge Knight wegen Mordes angeklagt

Dem ehemaligen Partner von Dr. Dre droht eine lebenslängliche Haftstrafe

Das Vorstrafen-Register von HipHop-Mogul Suge Knight liest sich länger als die Liste seiner Hits mit Dr. Dre oder Tupac Shakur. Nachdem er in Compton zwei Männer überfuhr und einer davon starb, steht er nun unter Mordanklage.

Knight wurde dabei beobachtet, wie er vergangenen Donnerstag auf einem Parkplatz vor einem Restaurant in Compton zwei Männer überfuhr und anschließend vom Tatort floh. Einer der Männer erlag seinen Verletzungen. 

Einen Tag später stellte sich Knight der Polizei und gestand, hinter dem Steuer gesessen zu haben. Der Polizei sagte er, es habe sich um einen tragischen Unfall gehandelt. Die Männer hätten ihn bedroht und seien ihm bei seiner Flucht vors Auto gelaufen.

Zeugen sollen hingegen beobachtet haben, dass Knight die Männer nach einem Streit absichtlich überfuhr. Die Freilassung gegen eine Kaution in Höhe von 2 Millionen Dollar wurde am Montag wegen Fluchtgefahr abgelehnt. 

Knight befand sich in Compton für die Dreharbeiten eines Biopics über die wegweisende HipHop-Crew N.W.A., das derzeit in der Heimat des Gangsta-Rap gedreht wird.

Suge Knight gründete 1991 mit N.W.A.-Produzent Dr. Dre das Label Death Row Records und veröffentlichte zahlreiche Rap-Platten unter anderem von Snoop Dogg und Tupac Shakur, der 1996 erschossen wurde.

Sollte Knight schuldig gesprochen werden, droht ihm eine lebenslängliche Haftstrafe.

Bild: Wikipedia

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen