Hype Machine: Die heißesten Newcomer aus dem Netz #9

Unsere Newcomer-Rubrik

Neben den großen Releases der Labels veröffentlichen im Netz jeden Tag unzählige Newcomer aus aller Welt extrem hörenswerte Musik. Die Beste präsentieren wir ab sofort in unserer wöchentlichen Rubrik "Hype Machine". Kurz und bündig.

1. SHEL

Das ist doch? Moment? Was?!

Gegen die Verwirrung: Wir hören hier SHEL. Eine Alt-Folk Band aus Colorado, die aus vier Schwestern besteht. Ja, wir wissen, dass diese Stimme unglaublich an Katie Melua erinnert. Und ja, wir sind auch sehr beeindruckt!

2. Sorcha Richardson

Noel Gallagher sagte mal in einem Interview, dass Bands es heute viel einfacher hätten, als früher. Sie müssten nur einen "verdammten Chorus" schreiben. Das hat Sorcha Richardson aus Brooklyn scheinbar gehört und "Ruin Your Night" geschrieben – mission accomplished.

3. J.J. Leone

Mist –  BBC und BBC Introducing waren schneller als wir. Sie haben den jungen Londoner Songwriter J.J. Leone schon im Sommer entdeckt und gefeatured. Obwohl, eigentlich passen seine schwermütig, melancholischen Songs sowieso viel besser zum aktuellen Drinnen-bleib- und Entspannungswetter. Gut, dass wir gewartet haben.

4. The Travelling Band

Lasst uns nochmal auf die Sache zurückkommen, die Noel Gallagher gesagt hat, denn dieser Song hat einen Refrain, wie er auch zur Hochzeit des Brit-Pop hätte entstehend können. Er ist von der neuen EP der aus Brooklyn stammenden Band, mit der sie ihr zehnjähriges Jubiläum feiern.

5. dePresno

Vor dem Hören dieses Streams dringend einmal tief Luft holen, denn es könnte sein, dass das Atmen in den nächsten vier Minuten schwer fällt. Ein Klavier, eine unsäglich beindruckende Stimme – manchmal braucht es eben nicht mehr. Der Song ist von dePresnos Debüt-EP "Forever", die am 14.10.2016 erschien und hier komplett gestreamt werden kann.

6. Balto

Portland ist zur Zeit ein glühender Kessel voll mit unglaublichen heißen Newcomer-Bands. Balto ist eine davon. Ein bisschen erinnert ihr Sound an Razorlight – nur mit mehr Drive und weniger Radio-Hype. Das Beste ist aber, dass es den Song "CA LUV" hier auch zum kostenlosen Download gibt.

7. JKP

Wir bekommen unzählige Einsendungen unter dem Tag "Experimental" und ehrlich: Fast nichts davon klingt wirklich experimentell. Da ist es schön, wenn jemand wie JKP um die Ecke kommt, der zwar vermeintlich mainstreamig, minimalen Elektro macht, aber damit tatsächlich beginnt, behutsam die Grenzen des Genres abzutasten.

8. Rørstad

Der nowegische Produzent Rørstadt macht sich mal frei von klassischen Strukturen. "Try Again" ist eigentlich kein Song im ursprünglichen Sinne, sondern lediglich ein Snippet aus seinem Album "ø", das aus nur einem 30-minütigen Stream besteht und am 28.10.2016 erscheint. Nach der Aussage des Musiker muss "ø" am Stück gehört werden. Wenn der Rest auch so spannend klingt wie "Try Again", sollte das wohl kein Problem sein.

9. Color You

"Wir machen Musik über Platz, Objekte und alles dazwischen" – mehr Infos geben Color You aus Los Angeles nicht über ihre Band bekannte. Die Info reicht uns aber auch, solange die Musik so sehr ins Ohr, die Füße und alles dazwischen geht. Hier gibt es das gesamte Album der Band zu hören.

10. Trishes

“Animals” ist die erste Single aus Trishes Debüt-Album, das Ende des Jahres erscheinen wird. Das soll an Infos genügen. Der Song spricht wohl definitiv für sich.

Hier gibt es alle Songs in einer Soundcloud-Playlist.

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch hier wöchentlich hier vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten. Wer dort zu hören sein möchte, kommt um eine Präsenz auf den Blogs nicht herum. Submithub vereinfacht das für alle Seiten. Eine tolle Sache, wie man hier hören kann!

Empfohlene Themen