Hype Machine: Heißer Scheiß aus dem Netz (KW 41/2016)

Unsere Newcomer-Rubrik

Neben den großen Releases der Labels veröffentlichen im Netz jeden Tag unzählige Newcomer aus aller Welt extrem hörenswerte Musik. Die Beste präsentieren wir ab sofort in unserer wöchentlichen Rubrik "Hype Machine". Kurz und bündig.

1. Golden Suits

Schon mal gefragt, wie wohl eine Mix aus Lana Del Rey und Mumford & Sons klingen würde? Hier die Antwort: Ziemlich genial. Hinter Golden Suits verbirgt sich der amerikanische Songwriter Fred Nicolaus. Sein Debüt "Kubla Khan" erschien am 07.Oktober 2016.

2. Tipling Rock

All unsere großen Indie-Helden werden langsam alt und immer unspritziger. Da ist es doch schön, dass Tipling Rock uns das Gefühl geben, bald hoffentlich wieder in einer Indie-Disko tanzen zu können. Und wegen des Ohrwurms: Gern geschehen!

3. Jenny O.

DIY in seiner Reinstform: Ihre ersten Aufnahmen machte Jenny O. als Teenager auf der Tapemaschine ihres Vaters. Mitterweile war sie schon mit Ben Harper und The Proclaimers auf Tour und hat vielversprechende Fernseh-Deals in den USA. Der jungfräuliche, sympatische Selfmade-Sound ist trotzdem geblieben. Zum Glück!

4. Letters to Lions

Indie ist immer Musik mit leichter, tanzbarer Gitarre mit fein dahin trällernder Männerstimme? Nicht unbedingt. Bei Letters of Lions trifft Two Door Cinema Club auf Reibeisen à la AnnenMayKantereit. Zum Offline-Tanzen, gibt es den Song hier als kostenlosen Download.

5. Clay

Guter Soul ist selten. Zu oft, klingen Songs nach dem Abklatsch eines Abklatsches. Nicht bei Clay. Wunderschöne Stimme – wunderschöner Song!

6. Swan Levitt

Einfach? Ja. Unaufwändig? Ja. Wunderschön? Oh, ja! Swan Levitts Musik ist textgetrieben und simpel. Und genau darin liegt ihre Schönheit. Effekte überlagern bis zum Umfallen, können ja schließlich alle.

7. Elsa Chapman

Selbst geschrieben, selbst produziert. Elsa Chapman ist eine echte Selfmade-Woman. "Shiver" ist der erste Song einer Serie, in der sie auf Soundcloud jeden Monat einen neuen, hoffentlich grandios poppigen Soul-Song veröffentlicht.

8. The Rival

Diese Woche scheint Submithub nur so vor erwähnenswertem Indie-Rock zu sprudeln. The Rival sind noch eine dieser Bands, die uns die Hoffnung für das Genre noch nicht ganz verlieren lassen. Am 07. Oktober veröffentlichten sie ihre "Sands EP", die schon die zweite EP einer Trilogie ist, die die Band für 2016 und 2017 angekündigt hatte.

9. Mojakk

Endlich mal wieder mal ein wenig Oldschool-Pop, statt ewigem EDM-Gedröhne. Eine eingänige Melodie, etwas Effektbrei auf die Vocals, überzeugend angerockte Instrumentals und fertig.

10. ISRA

Trip-Hop kommt zurück – langsam aber nachdrücklich, wie sich das gehört. Zum Abschluss dieser Liste lassen wir uns diese Woche einfach in die Wogen des Sounds der Dänen von ISRA fallen.

Alle vorgestellten Tracks wurden uns via Submithub gesendet. Innerhalb von einer Woche erreichen uns dort über 300 Zusendungen. Die besten davon stellen wir euch ab sofort wöchentlich hier vor. 

Auf Submithub können Labels, Künstler und Promoter ihre Promos an ausgewählte Blogs senden und erhalten garantiertes Feedback. Blogs wie unsere versorgen wiederum die Musik-Dienst Hype Machine mit neuer Musik, dessen Charts als inoffizielle Blog-Charts gelten. Wer dort zu hören sein möchte, kommt um eine Präsenz auf den Blogs nicht herum. Submithub vereinfacht das für alle Seiten. Eine tolle Sache, wie man hier hören kann!

Empfohlene Themen