"IGTV": Instagram schickt YouTube-Konkurrent ins Rennen

Videos mit bis zu 60 Minuten Laufzeit

Der weltweite Einfluss von Instagram steigt immer weiter an. Nun hat das Facebook-Tochterunternehmen eine neue Video-App veröffentlicht, welche Marktführer Youtube auf lange Sicht den Rang ablaufen soll.

Innerhalb der vergangenen Jahre hat sich das Hochkant-Filmen mit dem Handy beinahe zu einer Art Meme entwickelt. Zu oft entsteht große Empörung, sobald ein Inhalt, welcher eigentlich für das Querformat bestimmt war, stattdessen unbedacht im Hochkantformat abgefilmt wurde. Um die immer weiter wachsende Fraktion an Hochkantfilmern in Schutz zu nehmen, scheinen sich verschiedene Medien nun endgültig diesem Phänomen anzunehmen.

Nachdem in den vergangenen Monaten vermehrt vertikale Musikvideos veröffentlicht wurde, hat Instagram nun seine neue App "Instagram TV" vorgestellt. Hochkantvideos, bis zu einer Stunde lang und dabei entweder durch die neue, seperate App oder mit der herkömmlichen Instagram-App zugänglich. Instagram möchte sich an die Nutzungsgewohnheiten der Nutzer anpassen und deshalb auch bei "IGTV" vollständig im Hochformat verbleiben.

Vorgestellt wurde die neue App auf einem Event in San Francisco, auf welchem unter anderem auch bekannt gegeben wurde, dass Instagram mittlerweile über 1 Milliarde Nutzer angesammelt hat. Ob die neue App in direkte Konkurrenz zu Marktführer Youtube treten kann, bleibt wohl trotz der beeindruckenden Nutzerzahlen erstmal fraglich. 

▶ Folgt TONSPION bei Instagram

From our CEO @kevin: “Today, we have two big announcements to share. First, Instagram is now a global community of one billion! Since our launch in 2010, we’ve watched with amazement as the community has flourished and grown. This is a major accomplishment — so from all of us at Instagram, thank you! Second, we’re announcing our most exciting feature to date: IGTV, a new app for watching long-form, vertical video from your favorite Instagram creators, like LaurDIY (@laurdiy) posting her newest project or King Bach (@kingbach) sharing his latest comedy skit. While there’s a stand-alone IGTV app, you’ll also be able to watch from within the Instagram app so the entire community of one billion can use it from the very start. IGTV is different in a few ways. First, it’s built for how you actually use your phone, so videos are full screen and vertical. Also, unlike on Instagram, videos aren’t limited to one minute. Instead, each video can be up to an hour long. We made it simple, too. Just like turning on the TV, IGTV starts playing as soon as you open the app. You don’t have to search to start watching content from people you already follow on Instagram and others you might like based on your interests. You can swipe up to discover more — switch between “For You,” “Following,” “Popular” and “Continue Watching.” You can also like, comment and send videos to friends in Direct. Also like TV, IGTV has channels. But, in IGTV, the creators are the channels. When you follow a creator on Instagram, their IGTV channel will show up for you to watch. Anyone can be a creator — you can upload your own IGTV videos in the app or on the web to start your own channel. Instagram has always been a place to connect with the people who inspire, educate and entertain you every day. With your help, IGTV begins a new chapter of video on Instagram. We hope it brings you closer to the people and things you love. IGTV will be rolling out globally over the next few weeks on iOS and Android.

Ein Beitrag geteilt von Instagram (@instagram) am

Empfohlene Themen

EU Copyright

EU-Urheberrechtsreform: Das Ende der Memes?

Pro und Contra zur Urheberrechtsreform
Das Europaparlament hat der umstrittenen Reform des Urheberrechts zugestimmt. Damit sollen Plattformen wie Google, YouTube oder Facebook verpflichtet werden, Kulturschaffende oder auch Medien zu vergüten, wenn sie deren Werke nutzen. Die Meinungen gehen weit auseinander, ob das Zensur oder Gerechtigkeit bedeutet.
Instagram (Bild: Unsplash / Erik Lucatero)

Musik in Instagram-Stories einfügen - so geht's

Eure Lieblingssongs direkt in der Story
Die Nutzer haben lange darauf gewartet, nun ist es endlich soweit: Seit kurzem lassen sich Songs direkt als Hintergrundmusik in Instagram-Stories einbinden. Hier findet ihr alle Infos dazu. 
Shields
TONSPION TIPP

Tonspion: Unsere Entdeckungen aus dem Netz #45

Was gibt's Neues auf Soundcloud, Youtube und Co.?
Neben den großen Releases veröffentlichen unzählige Musiker und Musikerinnen ihre Musik tagtäglich im Netz. Wir haben sie uns angehört und präsentieren Euch die besten Neuentdeckungen in einer Playlist. Die Sparte reicht diesmal von Indie-Elektro über Singer-Songwriter-Pop bis hin zu Alternative.