iPhone reparieren: So bekommst du dein Smartphone wieder fit

Vier einfache Möglichkeiten der Reparatur

Wir alle sind abhängig von unseren Smartphones. Sei es für die Arbeit oder einfach zum Daddeln und Vernetzen mit Freunden. Leider sind iPhone und Co. aber nicht gerade billig in der Anschaffung. Hier sind ein paar Möglichkeiten die Lebenszeit deines Smartphones zu verlängern.

Das neue iPhone X. Wunderschön. Aber auch langlebig? (Produktbild)

Displays zersplittern, aus unerklärbaren Gründen funktionieren Buttons nicht mehr oder die Kamera spinnt. Smartphones sind geniale Gadgets, leider aber auch recht anfällig und technisch hochkomplex. Spätestens, wenn die Schäden die Nutzung einschränken oder sogar zum Totalausfall führen, muss dringend eine Lösung gefunden werden.

Eines dieser Probleme kennt jeder iPhone-Nutzer, denn auch am edelsten Gerät nagt der Zahn der Zeit:

  1. Kaputtes Display
    Wer sein iPhone fallen lässt und keine Schutzhülle verwendet, riskiert nicht nur ein paar Kratzer, sondern ein kaputtes Display. 
  2. Schwacher Akku
    Es scheint ein geheimer Fluch auf dem Akku zu liegen. Kaum ist ein iPhone aus der Garantiezeit, lässt der Akku nach, häufig sogar sehr dramatisch. Wenn ein Smartphone-Akku nicht mal einen Tag ohne aufladen durchhält, wird es sehr lästig.
  3. Defekte Ladebuchse
    Zu allem Überfluss kann auch die Ladebuchse beschädigt sein, so dass man sein Smartphone gar nicht mehr aufladen kann.
  4. Wasserschaden
    Der Super GAU: iPhone auf dem Klo benutzt und schwups fällt es in die Schüssel. Oder ins Waschbecken beim Händewaschen. 
  5. Defekte Kamera
    Eine Kamera ist ein hochsensibles Instrument und auch die kann kaputt gehen. Und es gibt sogar zwei an jedem Smartphone.
  6. Kaputter Lautsprecher
    Ok, wer nicht ständig Telefonkonferenzen hält, wird auf den eingebauten Lautsprecher verzichten können. Zum Musikhören ist der sowieso nicht gut geeignet. Hier helfen kleine externe Speaker aus. 
  7. Home Button funktioniert nicht mehr
    Der Home Button wird massiv beansprucht und kann daher auch irgendwann kaputt gehen. Oft hilft hier schon ein bisschen Alkohol zum reinigen der Kontakte, manchmal muss aber auch der komplette Button ausgetauscht werden. 
  8. Defekte Lautstärke-Knöpfe
    Wer Musik am Smartphone hört, kommt ohne Volume-Regler nicht klar. 

Hier sind vier Möglichkeiten die genannten Probleme zu lösen:

1. Herstellerreparatur

Glücklich ist derjenige, der noch Garantieansprüche hat, wenn das iPhone den Geist aufgibt. Einschicken, abwarten, alles wieder gut. Ohne Garantie leider aber nicht ganz so einfach. Gerne kosten Reparaturen beim Hersteller auch schnell Hunderte Euro und für atemberaubende Schnelligkeit sind Apple und Samsung auch nicht unbedingt bekannt. Man muss also schon abwägen, ob sich eine solche Reparatur überhaupt noch lohnt. 

2. Eine professionelle Werkstatt suchen

Das Leben eines iPhones kann aber auch günstiger verlängert werden. In jeder Innenstadt und online gibt es spezialisierte iPhone-Werkstätten, die genau das machen. Zu meist fairen Preisen tauschen Spezialisten Displays, machen Home-Buttons wieder gangbar oder checken nach einem Sturz einfach, ob alles noch am richtigen Platz ist. So kann man sich sicher sein, dass nach der Reparatur alles ist, wie es sein sollte.

3. Selbst reparieren

Online gibt es jede Menge How-Tos und Tutorial-Videos für so ziemlich jeden Defekt, den so ein iPhone haben kann. Mit diesem Wissen fehlen nur noch Originalteile (oft schwer aufzutreiben), das nötige Geschick und die Nerven ein 1000 € teures Gerät mit Halbwissen in alle Einzelteile zu zerlegen und irgendwelche billigen Ersatzteile einbauen ohne Garantie, dass es danach auch wieder funktioniert. Dann vielleicht doch lieber professionelle Hilfe?

4. Ein neues iPhone kaufen

Wo eine Tür zu geht, öffnet sich eine andere – dumme Phrase, aber doch irgendwie wahr. Ist das alte Smartphone erst mal kaputt, nervt das zwar, lässt aber auch schnell den Gedanken an eine Neuanschaffung aufkeimen, schließlich ist das iPhone X schon schick. Den Dämpfer gibt es dann im Online-Shop, wenn im Waren plötzlich mehr als 1000 Euro angezeigt werden. Für ein Handy! Für diese Variante braucht man definitiv das nötige Kleingeld. Oder man schaut sich nach einem anderen Hersteller um, der vergleichbar gute Smartphones zum wesentlich günstigeren Preis produziert. Häufig lohnt es sich auch, sich ältere Modelle anzuschauen, weil diese meist billiger angeboten werden als das aktuelle Flagschiff. Die Zeiten revolutionärer Änderungen sind vorbei, neue Smartphones unterscheiden sich heute meist nur noch in winzigen Details von ihren Vorgängern. Wer nicht immer das allerneueste iPhone haben muss, aber nicht auf Android umsteigen will, für den ist das wahrscheinlich die beste Lösung.

MP3 Download: Tonspion präsentiert die besten Musik Downloads, die kostenlos und legal im Netz bereit gestellt werden. 

Empfohlene Themen