Jahresrückblick 2017: Marinus Seeleitner

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres

Hip-Hop, Metal, Indie, Rock, sogar Klassik prägte mein musikalisches Jahr 2017 und erweiterte meinen Horizont auf Ebenen, die weit über den musikalischen Aspekt hinausgehen. So kann ich mich als künftiger Ex-Tonspion zwar schweren Herzens, aber dennoch dankbar und zufrieden mit der traditionellen Bestenliste am Ende des Jahres von meinen Redaktionskollegen verabschieden.

Beste Alben:

1. Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Das nullte Kapitel

Mit „Das nullte Kapitel“ liefert der vor Kreativität strotzende Käptn sein bisheriges Meisterstück.Textlich beeindruckend, inhaltlich herausfordernd, musikalisch eingängig - Peng & die Tentakel auf der Höhe ihres Schaffens.

2. Queens Of The Stone Age - Villains
3. Zugezogen Maskulin - Alle gegen Alle
4. Casper - Lang lebe der Tod
5. Mastodon - Emperor of Sand

Beste Songs:

1. Queens Of The Stone Age - Un-Reborn Again

10.11.2017 - München, Zenith: Queens Of The Stone Age spielen ein grandioses Konzert, streichen aber spontan „Un-Reborn Again“ aus ihrem Zugabenblock, wohl weil Josh Homme mit einer Erkältung zu kämpfen hatte. Für alle Umstehenden war das vielleicht besser, so blieben meine windschiefen „Du-du, du-du, du-du la-di-duhs“ den eigenen vier Wänden samt Freundin vorbehalten. Bestes Songende des Jahres, wenn nicht von mir interpretiert.

2. Käptn Peng & die Tentakel von Delphi - Im Labyrinth
3. Bilderbuch - Bungalow
4. SXTN - Von Party Zu Party
5. DCVDNS - Neuer alter Savas

Bestes Video:

Bilderbuch - Bungalow

Da Kendrick Lamar mit seinem Knüllervideo zu „Humble.“ eh außer Konkurrenz läuft und sämtliche Bestenlisten anführt, guck ich mir zwischendurch auch immer wieder gerne den oberkörperfreien Maurice beim Staubsaugen in seinem Bungalow an.

Bester Free Download:

Roosevelt - Midnight Versions

Nach einem starken Debütalbum 2016 schenkt Roosevelt seinen Fans vier der Songs in neu gemixten Versionen. Die Midnight Versions sind beatiger und clubtauglicher, die schmeichelnden Melodien des Kölners bleiben.

Bester Newcomer:

Van Holzen

Wie es drei blutjunge Bubis aus Ulm schaffen, einen derart international klingenden, fetten Rocksound auf ihre Debütplatte zu hämmern, ist mir ein Rätsel. Und das Beste: es lag nicht an der Produktion von „Anomalie“, live rollt der Van Holzen Sound ebenso unaufhaltsam aus den Boxen - so erlebt beim diesjährigen Modular Festival.

Bester Musikmoment:

Deutsches Filmorchester Babelsberg - Harry Potter & der Stein der Weisen Live In Concert

Als die zauberhafteste Geschichte aller Zeiten verfilmt wurde, bekam sie auch einen der zauberhaftesten Soundtracks aller Zeiten. Im Dezember 2017 gastierte das Deutsche Filmorchester Babelsberg in der Münchner Philharmonie und spielte live das ikonische Arrangement von John Williams, während auf einer Leinwand hinter den Musikern der erste Film der Harry Potter Reihe gezeigt wurde. Ein rundum magischer Abend.

Schlimmster Musikmoment:

Despacito / Señorita

Letztes Jahr habe ich mich noch darüber beklagt, dass mich der Blick auf die Single Charts gelangweilt zurücklässt - dieses Jahr kam die Quittung. Die Austauschbarkeit der EDM-Produktionen blieb zwar auch in diesem Jahr fester Bestandteil der kommerziell erfolgreichsten Hits, mit „Despacito“ und seinem unverschämt plumpen Abklatsch „Señorita“ gab es aber auch endlich wieder ganz schlimmen Mist, den man genüsslich hassen konnte.

Wiederentdeckung des Jahres:

Trivium

Während die ersten vier, fünf Trivium-Alben noch meine jungen Erwachsenenjahre prägten, verloren sich die neueren Platten der US-Metaller in glattgebügelter Gleichgültigkeit. 2017 haben Matt Heafy und seine Mannen die Balance zwischen Härte und Melodie wieder gefunden und zeigen auf „The Sin and the Sentence“, warum sie einst als designierte Nachfolger von Metallica gehandelt wurden.

Empfohlene Themen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

#WIRSINDMEHR: Das komplette Konzert gegen Rechts in Chemnitz sehen

Die Toten Hosen, Marteria &Casper, Kraftklub, K.I.Z., Trettmann u.a.
Tausende Menschen ziehen durch Chemnitz und missbrauchen den Mord an Daniel H. für ihre Zwecke. Nun gilt es, gegen die rechte Hetze aufzustehen. Einige Bands riefen am Montag ihre Fans dazu auf, in Chemnitz Gesicht zu zeigen. 65.000 folgten dem Aufruf.
Janelle Monáe – Dirty Computer
TONSPION TIPP

Playlist: Die besten Songs 2018

Spotify Playlist aus unseren Tracks der Woche
Jede Woche veröffentlichen wir unsere "Tracks der Woche" in einer Spotify Playlist. Und daraus haben wir nun unsere Jahresbestenliste fürs erste Halbjahr 2018 destilliert: 150 Songs von Januar bis Juni 2018. 
Die 10 besten Songs von Casper

Die 10 besten Songs von Casper

Am 31. August 2018 veröffentlicht Casper zusammen mit Marteria das Kollaboalbum "1982". Grund genug, einmal innezuhalten und auf die bisherige Diskographie zurückzublicken. Wir stellen Caspers wichtigste Songs vor.

Aktuelles Album