Jahresrückblick 2018: Steffen Wals

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres

Wie auch im letzten Jahr gilt: Vorlieben für Rap, Techno und Pop sind manchmal ein schwieriger Spagat. Ein Jahresrückblick über Rollschuhe, Twitter, Kitsch und meine persönlichen Highlights aus 2018. 

Beste Alben

Wir leben im "Playlist-Zeitalter" und einzelne Hit-Singles bestimmen die Musikwelt - dennoch habe ich auch 2018 wieder an meinem geliebten Albumformat festgehalten. Und trotz aller vielversprechender Anwärter blieben letztendlich nur ein paar wenige Veröffentlichungen übrig, die mich tatsächlich über das ganze Jahr oder zumindest mehrere Wochen begleitet hatten.

Teils aus Not, teils aus Liebe hat sich hier auch noch eine Veröffentlichung aus 2017 versteckt. Denn "Bicep" erschien zwar bereits Ende des vergangenen Jahres, hat mich jedoch das ganze Jahr über, bis hin zum Berlin-Konzert im November, begleitet und seinen Platz schlichtweg verdient. 

1. Kids See Ghosts (Kanye West & Kid Cudi) - Kids See Ghosts 

Kanye West auf Platz 1. Und der darf über Musik schreiben? Klar, glücklich war auch ich als bekennender Kanye-Stan mit dem Jahr 2018 nicht. Versucht man anfangs noch reflexartig, die Aussagen und Handlungen von Mr. West irgendwie zu verteidigen, fällt einem nach kurzer Zeit weder ein Argument, noch ein wirklicher Grund dafür ein.

Wirklich schwierig wird die Situation besonders dann, wenn plötzlich ein Kollabo-Album mit dem zweiten Lieblingskünstler angekündigt wird. Vielleicht sollte man einen Künstler und seine Musik niemals voneinander trennen, doch wenn man seit 10 Jahren auf ein Album gewartet hat, spielt es nicht mehr die größte Rolle, ob jemand in seiner Freizeit eine rote Cap trägt. Und somit gilt zumindest aus musikalischer Sicht weiterhin: Thank you Kanye, very cool! 

2. Nicolas Jaar / A.A.L. - 2012 - 2017

3. Bicep - Bicep

4. Jon Hopkins - Singularity

5. Yung Hurn - 1220

Beste Songs

"Ich gleit' durch die Straßen wie ein Mantarochen" - OG Keemo wird ja schon seit längerem als Deutschraps "Next Big Thing" gehandelt, doch "Vorwort" hat nochmal eindrucksvoll gezeigt, woher diese Erwartungshaltung stammt. Atmosphäre, Beat (s/o Funkvater Frank), Text - wer will noch irgendwas von mangelnder Authentizität im Rap erzählen?

1. OG Keemo - Vorwort

2. Drangsal - Turmbau zu Babel 

3. Kanye West - Ghost Town (feat. Kid Cudi)

4. Travis Scott - Stop Trying To Be God (feat. James Blake & Kid Cudi)

5. Ahzumjot - Raus

Die TONSPION Track des Jahres

Die 200 besten Songs des Jahres 2018 jetzt in unserer epischen Spotify Playlist hören und "to-go" runterladen.

Bestes Video

"This Is America", "Apeshit" oder "God's Plan" - 2018 hatte so einige Videos zu bieten, die auf ihre Weise für ordentlich Aufmerksamkeit gesorgt haben. Doch gerade aufgrund der - oftmals erzwungenen - politischen Aufgeladenheit vieler Videos, habe ich den Weg zurück zu den einfachen, schönen Dingen gefunden. Und nach einem engen Zweikampf mit BLVTHs Rollschuh-Epos zu "Pusher", teilen sich nun A$AP Rocky, Moby und Adobe After Effects den ersten Platz. 

A$AP Rocky - A$AP Forever (feat. Moby)

Bester Free-Download

Eine Deutschrap-EP aus 2015 als Free Download des Jahres? Münchens Rap-Legende hat sich dazu herabgelassen, dem niederen Rap-Volk endlich ein Best-Of auf Spotify & Co. zur Verfügung zu stellen. Da ein großer Teil dieser Sammlung jedoch der "El Camino"-EP entspringt, lohnt sich ein Blick zurück in die Zukunft um herauszufinden, weshalb dein heutiger Lieblingsrapper eigentlich so rappt, wie er rappt. 

Download: Harry Quintana - El Camino EP

Bester Podcast

Gerne würde ich euch an dieser Stelle den nächsten großen Podcast-Geheimtipp liefern. Doch neben dem All Good Podcast, A Little Something, Proseccolaune und Creamspeak hat auch mich der "Mit Verachtung"-Podcast der beiden Poddi-Shootingstars Casper und Drangsal besonders gut unterhalten. Ein bisschen Schwachsinn, ein paar Saufgeschichten, hin und wieder ein tatsächlicher Einblick ins Künstlerleben und dazu regelmäßig die neuesten Stories von Uwe. Lieben wir doch, oder?

Bester Newcomer

BLVTH

Da hätte man so schön die journalistische Frühkenner-Karte ausspielen können und plötzlich nehmen Marteria und Casper den jungen Herren mit auf Europatour. Na danke. Verdient hat er es ja zum Glück. Und falls ihr aus irgendeinem Grund mit seiner Musik nichts anfangen könnt, genießt wenigstens die Rollschuh-Skills. 

Bester Musikmoment

Zugegeben, ich bin an dieser Stelle etwas vorbelastet, denn #DIY war mit weitem Abstand mein persönliches Lieblingsalbum 2017. Der Auftritt beim splash-Festival soll auch eher stellvertretend für das stehen, was Trettmann und KitschKrieg in den vergangenen Jahren abliefern. Trettmann ist eine dieser Figuren, der man jeden Moment ihres Erfolgs gönnt. Nicht zuletzt wegen Songs wie "Standard"  wird sich diese Erfolgsgeschichte wohl auch im kommenden Jahr weitererzählen lassen. 

Trettmann - Grauer Beton live @ splash 21

Honorable Mention: Die Nerven-Frontmann Max Rieger (@mxrgr) hat zum Jahresende mal eben ganz Twitter in seinen Bann gezogen.

Schlimmster Musikmoment

"Deine Augen machen alles wieder gut bei mir
Lass dich glauben, Zuckerwatte wär' ein Teil von mir
Karte brennt, doch für dich würd' ich's ausprobieren
Keine Pausen, lass uns shoppen und danach zu dir
Aber du bist so weit weg, oh, jajaja
Such' dich wie Navi mit High-Tech
Du brauchst 'n Typ, der für immer die Eins ist
Ich steh' vor deiner Tür, wenn deine Straße mir einfällt"

Wiederentdeckung des Jahres

The Smiths. Fans dürften wohl eher geschockt sein, wie man Morrissey, Marr & Co. überhaupt jemals aus den Augen verlieren kann, doch in meinem Geschmackschaos aus Rap, Electro, Techno und Pop bleibt manchmal schlichtweg zu wenig Zeit für die Indie-Perlen. Umso schöner also, dass ich zu Beginn des Jahres mal wieder über "Pretty Girls Make Graves" gestolpert bin und mich die Smiths seitdem auch wieder dauerhaft begleiten. 

Heißer Tipp für 2019

Finn. Und nein, hier geht es nicht um deutsche Popmusik, sondern um einen jungen Produzenten aus Manchester. Mit dem Namen zwar momentan noch etwas schwer zu finden, das sollte sich dann aber auch spätestens 2019 ändern. 

Persönlicher Wunsch an 2019

Alles egal, Tua macht ein Album. Tua macht das Album. Noch will es keiner so recht aussprechen, aber mit "Tua" könnten wir 2019 tatsächlich den inoffiziellen Nachfolger von Grau - dem vielleicht besten Deutschrapalbum überhaupt - geliefert bekommen. Keine Wünsche offen. 

▹ Abonniere den wöchentlichen TONSPION Newsletter, um keine Musikneuheiten zu verpassen und gewinne tolle Preise!

 

Empfohlene Themen

Bonez Mc & Raf Camora (Credit: Presse / Pascal Kerouche)

Die deutschen Rap-Charts

Die Highlights der Rap-Landschaft
Diese Woche neu in den offiziellen HipHop Charts: Deutschraps Aushängeschilder zurück auf Platz 1 und das beste Rap-Album 2017 meldet sich zurück in den Top 10. 
Festival (Bild: CC0 Lizenz)
TONSPION TIPP

Die besten Festivals in Europa 2019

Diese Line-Ups sind eine Reise wert
Sommerurlaub noch nicht geplant? Für diese Festivals lohnt es sich, den Strandurlaub sausen zu lassen und stattdessen vor eine ihrer Bühnen zu pilgern. Wir empfehlen die 25 besuchenswertesten Festivals Europas.
Die zehn besten Alben 2009 - The xx, Gossip, Florence + The Machine u.a.

Die zehn besten Alben 2009 - The xx, Gossip, Florence + The Machine u.a.

Diese wunderbaren Werke werden 2019 zehn Jahre alt
Es ist eine Binsenwahrheit: Irgendwie vergehen die Jahre immer schneller und wenn die Zeit schon rast, ist dann wenigstens Musik für die Ewigkeit? Manche Alben schon, wie dieser Blick zurück zeigt. 2009 brachte jede Menge zeitlose und wirkungsvolle Musik heraus, wie diese Top Ten beweist.
True Wireless: Die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer

True Wireless: Die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer

8 Alternativen zu Apples AirPods
Apple mag die True-Wireless-Kopfhörer 2017 prominent gemacht haben, mittlerweile gibt es aber viele gute Alternativen, die besseren Klang und zusätzliche Features bieten. Wir stellen euch einige der besten Modelle genauer vor. 
Pet Shop Boys

Love etc.: Die zehn besten Songs der Pet Shop Boys

'Cause we were never being boring 
Als 1985 ein unscheinbarer "Smash Hits"-Journalist von heute auf morgen seinen Job kündigte, um Popstar zu werden, lachten ihn alle aus: Doch er traf in einem Elektronikladen (nicht in einer Zoohandlung) einen weiteren unscheinbaren jungen Mann und der Rest ist Pop-Geschichte, denn die Pet Shop Boys schickten sich an, einer der erfolgreichsten Synthpopbands aller Zeiten zu werden. Hier kommen die (subjektiv) zehn besten Songs der Pet Shop Boys: