Jahresrückblick 2018: Udo Raaf

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres

Hitzerekorde und Unwetter, die AfD auf Höhenflug, Trump im Weißen Haus.... das Jahr 2018 war weltpolitisch und klimatisch ein extremes, musikalisch aber eher durchwachsen. Aber es gab auch einige echte Höhepunkte, Musik die uns aus der Hoffnungslosigkeit und Lethargie heraus und mitreißen kann. 

Beste Alben

Vielleicht ist es wahr, dass das Album ein Auslaufmodell ist. Das perfekte Album habe ich dieses Jahr nicht gehört, aber einige, die besser waren als jede bunt zusammen gewürfelte Playlist.

1. Ex:Re - Ex:Re

2. Janelle Monáe - Dirty Computer

3. Glen Hansard - Between Two Shores

4. Jungle - For Ever

5. Roosevelt - Young Romance

Beste Songs

Die Songs, die auf meinem Spotify am häufigsten liefen... und es wird wohl einen Grund gehabt haben.

1. Sufjan Stevens - Mystery Of Love

Seit Anfang des Jahres auf Dauerrotation: der oscarnominierte Titelsong des Films "Call Me By Your Name".

2. Glen Hansard - One Of Us Must Lose

Der irische Songwriter und Oscar-Preisträger liefert einmal mehr gewohnte Qualität ab und kommt 2019 wie fast jedes Jahr auf Tour. Nicht verpassen!

3. Palace Winter - Take Shelter

Viel weiß man über dieses dänisch-australische Duo noch nicht, außer dass ihr Album "Nowadays" völlig unter dem Radar lief. Dabei hätten sie viel größere Bühnen verdient mit ihrem Breitwand-Pop. Bei The War On Drugs funktioniert das doch auch?

4. Roosevelt - Forgive feat. Washed Out

A match made in Dream Pop heaven!

5. Odette - Take It To The Heart

Manche Songs schleichen sich irgendwoher in eine Playlist und plötzlich kriegt man sie nicht mehr aus dem Kopf. Odette gelingt dieses kleine Kunststück mit einem nahezu makellosen Popsong. 

Die TONSPION Track des Jahres

Die 200 besten Songs des Jahres 2018 jetzt in unserer epischen Spotify Playlist hören und "to-go" runterladen.

Bestes Musikvideo

LCD Soundsystem - "oh baby"

Eigentlich schaue ich keine Musikvideos mehr, aber LDC Soundsytem haben zu "oh baby" einen sehenswerten Kurzfilm gedreht, der zu Tränen rührt.

Bester Newcomer

Viagra Boys

Hört man die schwedischen Viagra Boys zum ersten Mal, würde man denken, dass sie bestimmt schon seit 20 Jahren unterwegs sind. So abgehangen klingt ihr cooler, nicht immer bierernster Post-Punk. Und selbst wenn ihre Musik am besten in dreckige, verrauchte Clubs passt, dürfen die großen Festivals sich nächste Saison auf einen sicheren Live-Abräumer freuen.

Free MP3 Download des Jahres

► Sufjan Stevens - Songs For Christmas

Es ist seit vielen Jahren Tradition, dass wir im Tonspion auf die bezaubernden Weihnachtslieder von Sufjan Stevens hinweisen. Sein "That Was The Worst Christmas Ever" ist sowas wie unser "Last Christmas". Dieses Jahr legt er euch das gesamte Paket mit 42 Songs als kostenlosen Download unter den Baum. Frohes Fest! 

Bester Musikmoment

Nick Cave in der Waldbühne Berlin
Nick Cave begleitet mich in schöner Regelmäßigkeit seit den späten 80er Jahren. Seine Konzerte sind inzwischen Messen mit Songs aus einer beeindruckend vielschichtigen 40-jährigen Karriere. Cave wechselt dabei mühelos vom wilden Mann seiner frühen Tage zu den leisen Balladen seines Spätwerks und bleibt doch immer ganz er selbst. Zweifellos: einer der besten Live-Künstler unserer Zeit.

Schlimmster Musikmoment

BDS terrorisiert die Musikwelt
Die antisemitische BDS-Bewegung trollt und bedroht immer mehr Künstler*innen, die selbstverständlich für ihre Fans in Israel auftreten möchten. Zum zweiten Mal wurde auch ein Festival in Deutschland Zielscheibe der Bewegung. Dabei verschlimmert ein Boykott Israels die festgefahrene Situation maximal und schürt üble Ressentiments. Vor allem in England lassen sich inzwischen viele geschätzte Musiker auf dieses gefährliche Spiel ein, den demokratischen Staat Israel von der musikalischen Weltkarte verbannen zu wollen. Dazu gehören leider auch hoch geschätzte Künstler Brian Eno, Kate Tempest, Annie Lennox, Young Fathers oder Dead Can Dance. Zum Glück gibt es mit Nick Cave einen, der klar und deutlich Stellung zu diesem Thema bezogen hat und sich dem Shitstorm ungerührt entgegenstellt. Andere haben leider nicht so viel Standing, diesen organisierten Hass auszuhalten. Die Welt ist verrückt geworden!

Wiederentdeckung des Jahres

Charlotte Gainsbourg

So ein bisschen verliebt war ich ja schon immer in Charlotte Gainsbourg, Tochter von Serge und Jane Birkin ("Je t'aime"), insbesondere seit ihrem Film "Der Zementgarten". Zwar machte sie schon länger Musik, doch erst dieses Jahr konnte ich sie live sehen und verliebte mich sofort wieder. Wie ihr übergroßer Vater beweist sie, dass man keine große Stimme braucht, um mit Musik Menschen zu erreichen und zu fesseln.

Persönlicher Wunsch für 2019

Musik beeinflusst auch die Art wie wir denken und leben. Deshalb wünsche ich mir wieder mehr Haltung und weniger biedere Angepasstheit in der deutschen Musikszene. Und dass der sympatische Mark Forster endlich seine eigene TV-Sendung bekommt. Das kann er viel besser als Musik.

Teste jetzt Amazon Music 30 Tage kostenlos!

  • Mehr als 50 Millionen Songs inkl. Neuerscheinungen
  • Spannende Hörspiele für Kinder und Erwachsene
  • Alle Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga live
  • Werbefrei - Musik ohne Werbeunterbrechungen genießen
  • Musik Download: Songs runterladen und Datenvolumen sparen

Verfügbar auf iOS- und Android-Geräten, PC, Mac, Echo und Alexa-fähigen Geräten wie beispielsweise FireTV.

Empfohlene Themen

Janelle Monáe
Album des Jahres

Die 50 besten Alben 2018

Die Favoriten der Tonspion Redaktion
Jedes Jahr küren wir in der Redaktion unsere Alben des Jahres. Hier sind unsere Top 50 Alben für 2018 mit einer würdigen Nummer Eins.
Kanye West und Donald Trump

Pop und Populismus: 2018 war kompliziert

Über ein schwieriges Verhältnis
Es ist das Jahr 2018 und Du willst deine Eltern schocken? Sei rechts. Wer sich früher vom so genannten Mainstream absetzen wollte, schloss sich einer (linken) Subkultur an. Doch diese scheinen immer mehr zu verschwinden und was bleibt da noch an Provokation in Sachen Pop: Populismus?
Hurricane Festival (Foto: Christoph Eisenmenger)

Festivals: Jungs unter sich

Wird 2019 alles besser - oder wenigstens ausgewogener?
Bisher waren Rock-Festivals ein Hort höchst konservativer Verhältnisse: Überwiegend Typen auf der Bühne, Frauen Fehlanzeige - allenfalls ein paar im Publikum. Wird 2019 alles anders?
Nicole Ankelmann

Jahresrückblick 2018: Nicole Ankelmann

Die besten Alben, Songs und Videos des Jahres
Kinder, wie die Zeit vergeht. Gerade erst ins neue Jahr gefeiert, da ist es auch schon wieder vorbei. Doch auch 2018 hatte tatsächlich 52 Wochen und damit 52 Tage, an denen neue Alben und Singles erschienen sind, von denen einige, aber sicher nicht alle erwähnenswert waren. Außerdem gab es noch die eine oder andere bemerkenswerte Begebenheit. Meine Highlights sowie ein Lowlight des Jahres gibt es hier.

Aktuelles Album

Ex:Re - Ex:Re
Album des Jahres

Ex:Re - Ex:Re

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Hinter dem kryptischen Pseudonym Ex:Re verbirgt sich Daughter-Frontfrau Elena Tonra. Auf ihrem selbstbetitelten Solodebüt lässt die Britin emotional die Hüllen fallen und präsentiert sich auf wundervolle Art verletzlich.