Jay Bennett (Ex-Mitglied von Wilco) ist verstorben

Der Multi-Instrumentalist erlag mit nur 45 Jahren den Folgen einer Operation

Das Verhältnis zu seinem Wilco-Kollegen Jeff Tweedy war nicht das Beste. Streitigkeiten waren auch der Grund, warum Jay Bennett die Band verließ. Gestern verstarb er kurz vor der Fertigstellung eines neuen Solo-Albums.

Mit seiner eigenen Band Titanic Love Affair veröffentlichte Bennett in den 90er Jahren mehrere Alben. Ab 1994 stieg er dann bei Wilco ein und stand seit jeher für seine vielseitige musikalische Begabung: er überzeugte als Multi-Instrumentalist eben so wie als Produzent oder Songwriter.

Im Jahre 2001 kam es dann zum Zerwürfnis mit Wilco, dessen Ursache vor allen Dingen in Auseinandersetzungen mit Sänger Jeff Tweedy begründet liegt, wie im Film "I Am Trying To Break Your Heart" dokumentiert wurde.

Jay Bennett verstarb gestern morgen im Schlaf wahrscheinlich an den Folgen einer Hüftoperation. Eine Autopsie soll das abschließend belegen.

Empfohlene Themen