John Lennon: Live in New York City

Eines der letzten Konzerte des Beatles-Stars

Zwischen der Beatles-Tour 1966 und seinem tragischen Tod 1980 gab John Lennon nur eines seiner letzten großen Konzerte in Amerika. Am 30. August 1972 spielte er zusammen mit seiner Frau Yoko Ono und der Plastic Ono Elephant's Memory Band unvergessliche Klassiker auf dem "One to One" - Benefitzkonzert im Madison Square Garden in New York.

Arte präsentiert bis Anfang August das aufgenommen Live-Konzert von John Lennon aus dem Sommer 1972, bei dem er auf einem Benefizkonzert zahlreiche Hits vor tausenden Zuschauern spielte. Es wurde eines seiner letzten großen Konzerte in Amerika vor seinem Tod. Dabei spielte er unvergessliche Songs, wie "Power to the People", "Imagine" und "Instant Karma!". 

Aufgrund der hohen Nachfrage spielte Lennon am 30. August nachmittags und abends zwei Konzerte an einem Tag. Bereits im Vorfeld kaufte Lennon Konzerttickets im Wert von 59.000 Dollars und verschenkte sie an Menschen, die sich in Hilfsorganisationen und sozialen Einrichtungen engagierten. Die Einnahmen der Benefizveranstaltung gingen an Kinder mit Behinderungen des Willowbrook State School in Staten Island, New York. 

Das Video ist vom 11.05.2018 bis 08.08.2018 bei uns und Arte verfügbar.
Nächste Ausstrahlung auf Arte am Dienstag, 22.05.18 um 05:00 Uhr
Regie: Steve Gebhardt und Carol Dysinger
Dauer: 55 Minuten

Empfohlene Themen