Jugendwort des Jahres 2018: HipHop mischt mit

Vier Rap-Songs, die die Nominierungen beeinflusst haben

Alljährlich kürt der Langenscheidt Verlag das Jugendwort des Jahres. Von der Verleihung selbst kann man halten, was man will - HipHop hat auf jeden Fall maßgeblichen Einfluss auf die Nominierungen. Hier der Beweis.

Das vermeintliche Jugendwort des Jahres sorgt zuverlässig für Kopfschütteln und Lacher - sowohl in den sozialen Netzwerken als auch unter Jugendlichen selbst. Entweder sind die nominierten Begriffe völlig absurd, veraltet oder fehlübersetzt. Nur wenige Sieger der Vorjahre waren tatsächlich auf den Gebrauch unter Jugendlichen zurückzuführen; und diese entsprangen dann meistens der Rapszene. Beispiele gefällig? 2017 gewann "I Bims", Ausgeburt von Money Boys wirrer Twitter-Lingo, 2013 machte Haftbefehl als "Babo" von sich reden.

Auch dieses Jahr mischt HipHop in der Vorauswahl kräftig mit. Natürlich sind dabei nicht alle Begriffe originär in der Szene entstanden, der inflationäre Gebrauch in Tracks & Interviews sorgte aber erst für die Verbreitung. 

"Auf dein Nacken"

In den vergangenen Monaten tauften sowohl Capital Bra, Ali Bumaye als auch Newcomerin Eunique so einen Track. Die Bedeutung laut Langenscheidt Verlag: "Du zahlst!". Joa, kommt ungefähr hin.

"lan"

Rappte Milionair schon 2013 auf Haftbefehls "Chabos wissen wer der Babo ist" und später nochmal auf einem eigenen Track. Eigentlich seltsam, dass es die Begrifflichkeit erst jetzt in den Dunstkreis der Jugendwort-Abstimmung geschafft hat. Genau genommen verwendet man "lan" ähnlich wie "Alter!" oder "Mann", Langenscheidt hat daraus schlicht ein "krass" gemacht.

"sheeeesh"

Noch so ein Wort, das den Tiefen von Money Boys Twitter-Account entspringt und eigentlich bereits ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Auf die Spitze getrieben in seinem kultgewordenen "Shisha"-Musikvideo und im Übrigen universell einsetzbar.

"wack"

Wehe dem, der als Wack MC gilt. "Uncool" ist da fast noch geschmeichelt für diesen absoluten Dolchstoß der eigenen Rapper-Ehre. Mittlerweile hat es diese Beleidigung offenbar auch in den Mainstream geschafft - dabei machten Huss & Hodn schon 2007 auf die "Wack MC Problematik" aufmerksam!

Empfohlene Themen