Justin Vernon singt mit der Band von Prince "Erotic City"

Kurioser Auftritt bei Rock The Garden Festival in Minneapolis

"The Revolution" hieß die Backing Band von Prince zu seiner besten Zeit zwischen 1982 und 1986. Bei einem Festival in Prince Heimatstadt Minneapolis spielten Wendy, Lisa und ihre Bandkollegen mit einem prominenten Gastsänger.

Ausgerechnet Justin Vernon (Bon Iver) ließ es sich nicht nehmen, Prince' Beischlafnummer "Erotic City" vorzutragen und versuchte sogar ein paar Tanzschritte, wenn auch noch etwas schüchtern und nicht ganz auf Prince-Niveau. 

The Revolution spielten mit Prince seine drei besten Alben "Purple Rain", "Around the World In A Day" und "Parade" ein. Seit seinem Tod ist die Band von Wendy & Lisa wieder live unterwegs, um die größten Hits dieser Zeit zum Besten zu geben. Die Band ist auch im Film "Purple Rain" zu sehen.

Empfohlene Themen

Sign O' The Times (Artwork)

"Sign O‘ The Times": Prince-Konzertfilm im Stream

Eine Legende auf der Bühne ☮️
"Prince ist vermutlich einer der begabtesten Musiker auf unserem Planeten" sagte Eric Clapton einst über Prince Rogers Nelson. Mit dem Konzertfilm "Sign O' The Times" könnt ihr davon nochmals selbst überzeugen. Hier seht ihr den Film im Stream. 
Playlist: Die besten Songs von Prince

Playlist: Die besten Songs von Prince

Zum 60. Geburtstag
Vor zwei Jahren starb einer der begnadetsten Musiker aller Zeiten völlig plötzlich und unerwartet im Alter von nur 58 Jahren. Das Werk, das er hinterließ ist riesig. Wir haben eine Playlist mit den ikonischsten Prince-Songs auf Spotify zusammen gestellt.
Prince

“Nothing Compares 2 U”: Original-Version von Prince veröffentlicht

Song wurde in Sinéad O’Connors Version ein Hit
1990 hatte die damals noch unbekannte Irin Sinéad O’Connor mit der Überballade “Nothing Compares 2 U” einen riesigen Hit, die wenigsten wussten damals, dass Prince diesen Song geschrieben hatte: Nun wird die bislang unveröffentlichte Originalversion von ihm als 7’’-Vinyl-Single herausgebracht.

Aktuelles Album

Bon Iver - 22, A Millon

Bon Iver - 22, A Million

Artist: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
mittelmäßig
gut
sehr schön
herausragend
Die Grenzen des Pop
Fünf Jahre liegt das letzte Album von Bon Iver in der Vergangenheit. Die Welt liebte ihn für seinen lieblichen Folk. Auf der neuen Platte "22, A Million" will er davon nichts mehr wissen.