Kanye West huldigt verstorbenem Phife Dawg

Trauer im Apollo Theatre und Tributvideo zu bisher unveröffentlichtem Song

Nach dem überraschenden Tod des Rappers Phife Dawg von A Tribe Called Quest am 22. März 2016 sind am gestrigen Abend Fans und Hip-Hop-Größen im Apollo Theatre in Harlem zusammengekommen, um das Schaffen der Eastcoast-Legende zu würdigen.

Mit Songs wie "Can I Kick It?" und "Electric Relaxation" hat Phife Dawg mit seiner Crew A Tribe Called Quest den Hip-Hop der 90er-Jahre maßgeblich beeinflusst. Nach seinem Tod im Alter von nur 45 Jahren huldigten nun Größen wie André 3000 von Outkast, Busta Rhymes, The Roots, D'Angelo, KRS-One und Grandmaster Flash dem Schaffen Phife Dawgs im Apollo Theatre in Harlem.

 

#dangelo singing "You Got A Friend" at #phifedawg tribute....nice

Ein von Jeffrey Sledge (@iamjeffsledge) gepostetes Video am

Neben emotionalen Auftritten wie einem Gospelsong von D'Angelo oder einem Freestyle über Phife Dawg von unter anderem KRS-One und Kid Capri war es diesmal vor allem Kanye West, der die richtigen Worte fand. So erklärte er in seiner Rede, dass seine erste Platte von A Tribe Called Quest gewesen sei und sie ihn maßgeblich beeinflusst und geformt haben. Zudem erklärte er augenzwinkernd, dass Phife und Q-Tip Schuld an seinen Fehltritten seien, da sie ihn großgezogen hätten.

Darüber hinaus erschien Phifes bisher unveröffentlichter Song "Nutshell" mit einem Tributvideo.

 

Empfohlene Themen