Kanye West veröffentlicht Nacktvideo mit Kim Kardashian, Taylor Swift, Rihanna, Donald Trump u.a.

"Famous" stellt berühmtes Gemälde nach

Kanye West hat's schon wieder getan: mit seinem neuen Video bestimmt er die Schlagzeilen. Es zeigt ihn im Bett mit vielen Menschen, mit denen er bereits näher zu tun hatte, nämlich Ehefrau Kim Kardashian, Taylor Swift, Rihanna, Amber Rose, Donald Trump, Caitlyn Jenner, Bill Cosby, Ray J, Chris Brown, Anna Wintour und George Bush.

Das hört sich nicht nur schräg an, das sieht auch schräg aus. Das Video wurde einem Gemälde des Malers Vincent Desiderio mit dem Titel "Sleep" nachempfunden und natürlich handelt es sich bei den genannten Persönlichkeiten im Video nur um Wachsfiguren.

Im Closeup sehen alle nach Leichen aus, was das Video fast schon gespenstisch macht. Doppelten Grund zum Ärger dürfte Taylor Swift haben, die Kanye West nicht nur mit der Textzeile "I feel like me and Taylor might still have sex Why? I made that bitch famous (God damn)" ärgert, sondern auch, indem er sie direkt neben sich drappiert und sie im Vergleich zu Kim Kardashians Hinterteil recht alt und abgemagert aussehen lässt. 

Das Video tourte letztes Wochenende um die Welt und wurde in vielen Metropolen in Public Viewings gezeigt. Jetzt gibt's das Video auch in voller Länge auf Youtube zu sehen. 

Die erwarteten Klagen gegen das Video sind ausgeblieben, offenbar hat sich der Streisand-Effekt inzwischen in der Promiwelt herum gesprochen und diese zusätzliche Promo wollte Taylor Swift Kanye West dann offenbar doch nicht zukommen lassen.

Taylor Swift im Bett mit Kanye West und Kim Kardashians Hinterteil

Empfohlene Themen